10 Jahre Schlosspark – Kritik von Opposition

10 Jahre Schlosspark – Kritik von Opposition
Pottendorf

Am 15. August 2019 findet anlässlich 10 Jahre Schlosspark Pottendorf ein Festveranstaltung für die Bürger im Schlosspark statt. Kritik kam jetzt von der ÖVP und der FPÖ, da die Gemeindeveranstaltung am Rande des Familien- und Honigbienenfest der SPÖ am 16. August stattfindet. 

In einer Aussendung stellt die Opposition die Frage, ob es sich dabei auch um eine SPÖ Veranstaltung handelt und ob mit Gemeindemitteln die SPÖ Veranstaltung querfinanziert wird. Auch die Kostenverteilung zwischen Gemeinde und SPÖ und die Frage, wer zu dieser Veranstaltung eingeladen ist, war für die Opposition unklar und daher stellten die ÖVP und die FPÖ die Fragen in einer Aussendung an die Presse und auf ihrer Facebookseite. 

„An mich wurden die Fragen nicht gerichtet“, so Bürgermeister Ing. Thomas Sabbata-Valteiner (SPÖ). „Ich hätte den Gemeinderäten der Oppositionsparteien die Fragen natürlich sofort beantworten können“, so der Bürgermeister.

„Es finden am 15. August 2019 zwei Führungen (wie sonst auch das ganze Jahr immer) statt und diese wurden in der Gemeindezeitung vom Juli 2019 angekündigt. Da das ehemalige Taufbecken zurückgekehrt ist und der Gemeinderatsbeschluss vom 25. Juli 2019 kommuniziert werden soll ist kurzerhand die Idee entstanden, das bereits aufgebaute Zelt für das Honigbienenfest am 15. August 2019 für die Gemeinde zu verwenden“, erklärt der Ortschef.

„Um 18.30 Uhr wird es eine kurze Präsentation der Maßnahmen der letzten 10 Jahre geben und eben jene Information, die auch bei der Gemeinderatssitzung am 25. Juli 2019 besprochen und beschlossen wurde. Ohne Musik, ohne Essen, Informationen wie es sie immer bei den Führungen gibt. Es gibt keine „Festreden“ irgendwelcher politischen Vertreter (egal welcher Partei) und sind auch solche nicht extra eingeladen worden. Die Bevölkerung unserer Großgemeinde wurde mit Plakaten und eben in zwei Gemeindezeitungen dazu eingeladen“, so Sabbata-Valteiner.

„Da das Zelt sowie die Verkaufswägen bereits stehen und wie immer von der SPÖ für das Honigbienenfest bezahlt werden, kann es die Gemeinde für die Veranstaltung am 15. August 2019 gerne nutzen! Auch die Bänke und Tische (die der SPÖ gehören) sowie jene der FF Landegg können wie immer bei Veranstaltungen von der Gemeinde gratis benutzt werden.“

Auch der Strom und die Müllentsorgung werden von der SPÖ bereit gestellt, da diese auch für ihre Veranstaltung genutzt werden und somit der Gemeinde keine weiteren Kosten dadurch entstehen.

„Die Getränke die ausgeschenkt werden, sind die Restbestände der Gemeinde von anderen Veranstaltungen und kosten somit nichts, sondern werden aufgebraucht. Bereits im Februar 2019 gab es zwei solche Führungen (nach der Innenhofräumung und der Anbringung der Folien der alten Glasfenster) bei der Euro 1.266,35 an Freien Spenden hereinkamen. Damals haben einige Freiwillige, davon waren natürlich auch SPÖ-Mandatare im Einsatz, bei der Ausschank mitgeholfen. Leider war nicht ein einziger ÖVP-Mandatar bei der Führung“, so Sabbata-Valteiner in Richtung der Opposition. 

Zur Mitarbeit sind alle, die möchten gerne eingeladen, erklärt der Bürgermeister. 

„Sehr gerne können auch die ÖVP-Mandatare bei der Ausschank mithelfen!“

Und der Ortschef stellt noch einmal zusammenfassend klar: „Es entstehen der Gemeinde keine Kosten sondern ganz im Gegenteil, die Freien Spenden gehen wie immer an die Gemeinde! Alle Kosten, die entstehen, werden durch das Honigbienenfest getragen! Dies sieht man schon daran, dass alle Bestellungen und Rechnungen auf die SPÖ lauten!“

Um 15.30 Uhr und um 17.00 Uhr finden die beiden Schlossführungen statt, Treffpunkt ist die Schlossbrücke. Um 18.30 Uhr werden dann die weiteren Sanierungspläne bei einem Festakt im Zelt präsentiert. 

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top