13-Jähriger im Neufeldersee treibend gefunden!

Ein 13-jähriger Schüler ist am Mittwoch im Neufeldersee untergegangen und erst nach knapp 35 Minuten aus dem Wasser gerettet worden!

Zu einem tragischen Badeunfall kam es am Mittwoch gegen 12 Uhr im Strandbad Neufeld. Ein 13-jähriger Schüler der mit seiner Wiener Schulklasse am Neufeldersee war ging plötzlich unter! „Eine Schulkollegin des 13-jährigen Schülers beobachtete das der Junge unter ging und alarmierte die Betreuer“, so Oberst Helmut Greiner von der Landespolizeidirektion Burgenland (Foto). Um 12.07 Wurde die Wasserrettung alarmiert. Diese konnte den Schüler um 12.40 Uhr aus dem Wasser retten. Er wurde von anwesenden Sanitätern des Roten Kreuzes und einem Notarzt wiederbelebt. Im Anschluss wurde er mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 3 ins SMZ Ost nach Wien geflogen. Geneuere Informationen über den Gesundheitszustand des Schülers sind derzeit nicht bekannt.

Es soll sich nach ersten Informationen um einen 13-jährigen Asylwerber aus Afganistan handeln. Der Vorfall soll sich laut Zeugen in der Nähe eines Steges ereignet haben. Die Schulklasse wurde von einem Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes betreut.
Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on google
Share on twitter