Werbung

17-jähriger Afghane als Vergewaltiger entlarvt!

Wochenlang brodelte die Gerüchteküche rund um eine mögliche Vergewaltigung, jetzt sitzt der Täter in Haft.

  • Bilder

Nachdem am 1. September 2015 eine 72-jährige Spaziergängerin am Ufer der Schwechat von mehreren jungen Männern beobachtet wurde, soll sie laut Medienberichten im Anschluss in ihrem Gartenhaus neben der Schwechat niedergeschlagen und vergewaltigt worden sein. Wochenlang wurde der Fall von der Polizei unter Verschluss gehalten.Wie die Kronenzeitung in ihrer heutigen Ausgabe berichtet, soll auf dem A4-Deckel der Akte „Streng geheim“ stehen.

Ausgeforscht konnte der 17-jährige Verdächtige dadurch werden, da er wieder straffällig geworden war. Wegen eines Raufhandels und gefährlicher Drohung im Flüchtlingslager wurden seine DNA und Fingerabdrücke im Computer der Polizei gespeichert. Diese Daten ergaben dann eine Übereinstimmung mit der Vergewaltigung. Da es einen verdächtigen Mittäter gibt, sind die Ermittlungen derzeit noch im Laufen.

Der Verdächtige 17-jährige Afghane wurde am Mittwoch von der Polizei festgenommen und ist geständig. Er sitzt in Untersuchungshaft. Der Vorfall wurde von der Polizei vertraulich behandelt, da man Diskussionen rund um die Sicherheit in Traiskirchen befürchtete.

Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on google
Share on twitter

WEITERE NACHRICHTEN

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung .
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung .