2 Tote bei schwerem Verkehrsunfall

2 Tote bei schwerem Verkehrsunfall
Möllersdorf

Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall kam es am 26. August 2019 auf der B212 zwischen Möllersdorf und Pfaffstätten. Aus bisher ungeklärter Ursache kam der Lenker eines Cabrios mit seinem Fahrzeug auf die andere Fahrbahn und erfasste dort einen entgegenkommenden Pkw, wo eine Frau am Steuer und daneben ihr 15-jähriger Sohn saßen. Beide Lenker wurden in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr mittels hydraulischem Rettungsgerät befreit werden. Sofort begannen die Feuerwehrleute und eintreffende Sanitäter mit der Reanimation der beiden Lenker. Unterstützt wurden sie dabei von zwei Notärzten. Doch für beide Lenker kam jede Hilfe zu spät, sie starben noch an der Unfallstelle. 

Der 15-jährige Sohn der Lenkerin wurde mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 9 ins UKH Meidling geflogen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Traiskirchen-Möllersdorf und Traiskirchen-Stadt hatten es schwer. Sie wurden durch dutzende Schaulustige, die zur Unfallstelle pilgerten, behindert. In weiterer Folge kam  es dann an der Unfallstelle zu tumultartigen Szenen. Zahlreiche Angehörige des Unfalllenkers kamen zur Unfallstelle und versuchten zum Verunfallten vorzudringen. Der Polizei gelang es jedoch, die aufgebrachten Angehörigen zurückzuhalten. Mehre Streifen wurden zusätzlich angefordert, um die Arbeiten der Rettungskräfte abzusichern. 

Die genauen Hintergründe, wie es zu dem Unfall kam, sind derzeit noch unklar. Die Ermittlungen der Polizei laufen noch. Die beiden Fahrzeuge wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft sichergestellt und die Obduktion der Leichen angeordnet.

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 18

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top