40-Tonner nach Zusammenprall mit einem Baum schwer beschädigt!

40-Tonner nach Zusammenprall mit einem Baum schwer beschädigt!
Bad Vöslau

In den Nachmittagsstunden des 17. Februar 2017 kam es im Stadtgebiet von Bad Vöslau zu einem Unfall mit einem vollbeladenen LKW-Sattelkraftfahrzeugzug.

Der Auflieger des LKW prallte mit dem oberen rechten Eck gegen einen Baum, durch die Wucht des Aufpralls riss der Planenaufbau fast vollständig vom Fahrzeug ab. Die Konstruktion stürzte auf den Gehsteig und in einen angrenzenden Garten. Eine Polizeistreife forderte die Feuerwehr über die Bezirksalarmzentrale Baden an.

Beim Eintreffen des Rüstfahrzeuges wurde zuerst die Straße gemeinsam mit der Polizei gesperrt und ein Brandschutz aufgebaut. Mit Trennwerkzeugen wurde danach der abgerissene Planenaufbau zerlegt und auf einem Parkplatz abgelegt. Gemeinsam mit der Spedition wurden die Teile später in einen Lieferwagen geladen. Der instabile Rest des Planenaufbaus musste ebenfalls von der Feuerwehr demontiert werden. „Die Teile waren so stark deformiert, dass wiederrum ein Trennschleifer eingesetzt werden musste.“ so Feuerwehreinsatzleiter Karl Jedlicka.

Die schweren Bordwände des Sattelaufliegers konnten nur mit einem Ladekran der Stadtgemeinde Bad Vöslau bewegt werden. Sie wurden auf den Sattelauflieger geladen und gesichert.

Nachdem alle instabilen Teile entfernt waren wurde der mit Papier belandene 40-Tonner von Spezialisten der Polizei genau kontrolliert bevor er seine Weiterfahrt auf einen nahegelegenen Betriebshof antreten konnte. Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bad Vöslau stand über 2 Stunden mit 5 Fahrzeugen im Einsatz.

Fotocredit:  Daniel Wirth

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 12

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top