ASK Ebreichsdorf knapp gescheitert

Die Wiener Austria kann sich erst im Elfer-Schießen den Aufstieg sichern!

Am 14. Juli 2017 fand im Sportzentrum in Ebreichsdorf die erste Runde des ÖFB-Cup statt. Dabei tarf der ASK Ebreichsdorf (Regionalliga Ost) auf Bundesligisten Austria Wien. Der ASK konnte mit dem Rekord Cup-Sieger gut mithalten. Nach dem Ausschluss von Austria-Spielmacher Raphael Holzhauser wurde es für die Gäste aus Wien noch schwerer. Nach torlosen 90 Minuten fiel auch in der Verlängerung kein Treffer. Die Entscheidung fiel dann mit 4:3 für die Austria im Elfmeterschießen. Dort konnte sich die Wiener Austria den Aufstieg in die zweite Runde sichern. 2.000 Besucher, unter ihnen auch Nationalteam-Torhüter Robert Almer, sahen dennoch wieder eine tolle Vorstellung des ASK Ebreichsdorf im ÖFB Cup!

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on google
Share on twitter
Regionales Schaufenster
  • Werbung