ASK lieferte ein tolles Spiel!

ASK lieferte ein tolles Spiel!
Ebreichsdorf

Beinahe wäre dem ASK die große Sensation im Achtelfinale des ÖFB-Samsung-Cups gelungen. Trotz einer 0:3 Führung der Austria 16 Minuten vor Spielende, schafften die Ebreichsdorfer die Sensation und kamen mit 3:3 in die Verlängerung. Dort zog die Austria neuerlich 3:5 davon, dem ASK gelang zwar der Anschlusstreffer, nur für die Sensation fehlte dann das notwendige Glück!

Nachdem bereits die beiden Bundesligisten WAC (1:0) und Altach (3:0) vom ASK aus dem Bewerb geschossen wurden, begann die Vorstellung vor knapp 4.000 Besucher in Ebreichsdorf gar nicht nach Plan. Nach sieben Minuten ging die Austria mit einem Tor von Lucas Venuto in Führung. Acht Minuten später dann der zweite Treffer für die Violetten durch Lukas Rotpuller. Nach der Pause glaubten die Austrianer in der 67. Minute mit dem Tor von von Kevin Friesenbichler bereits alles klar gemacht zu haben.

Doch der ASK kämpfte mit viel Herz und gab nicht auf. In der 75. Minute gelang der erste Treffer durch Christopher Hatz. Vier Minuten vor Schluss dann der Anschlusstreffer durch Sebastian Bauer. Wenige Sekunden nach seinem Tor musste dann Bauer nach einem Faul und einer Roten Karte vom Platz. Trotzdem kämpfte der ASK mit 10 Mann weiter. In der Nachspielzeit gelang dann Philipp Pommer nach einem Freistoß der sensationelle Ausgleich. Das Spiel musste in die Verlängerung.

Mit einem Doppelschlag durch Friesenbichler in der 101. Minute und Felipe Pires in der 102. Minute zog die Austria wieder davon. Doch die Ebreichsdorfer kämpften und gaben nicht auf. In der 111. Minute gelang durch ein Tor von Miodrag Vukajlovic neuerlich der Anschlusstreffer. Obwohl der ASK bis zur letzten Sekunde kämpfte, fehlte das notwendige Glück zum neuerlichen Ausgleich.

Trotz Niederlage bewies der ASK neuerlich seinen Kampfgeist und seine Stärke und braucht sich für das abgelieferte Spiel ganz und gar nicht zu verstecken. Auch die rund 4.000 Besucher sahen das so und feierten den ASK als Sieger der Herzen.

Rund um das Spiel, welches perfekt organisiert war, kam es nur zu kleinen Zwischenfällen. Einige Austria Fans mit Stadionverbot durften das Stadion nicht betreten. Unter den Austria Fans kam es vor Spielbeginn zu einer kleinen Rauferei, doch das Großaufgebot der Polizei hatte die Situation stets voll im Griff. Alles in allem ein toller Fußballtag in Ebreichsdorf und das trotz einer knappen Niederlage!

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 84

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top