• Werbung

Asylwerber versprühte Pfefferspray

Insgesamt wurden 16 Personen bei dem Vorfall verletzt und ins Krankenhaus gebracht.

  • Bilder


Wie berichtet kam es am Montagnachmittag in einer Asyl-Unterkunft am Erzherzog Rainer Ring zu einem Vorfall, bei dem 16 Personen verletzt wurden. Heute gab es auch eine offizielle Presseaussendung der Stadtpolizei Baden:

PRESSEAUSSENDUNG der Stadtpolizei Baden:

Am 25.07.kam es gegen 15.30 Uhr in einer Unterkunft für Asylwerber auf dem Erzherzog Rainer Ring zu einem Streit unter Bewohnern. Einer der Streitenden, ein 19-jähriger Staatenloser, holte daraufhin aus seinem Zimmer einen Pfefferspray und versprühte den Inhalt in der Unterkunft. Durch das austretende Reizmittel erlitten 16 Personen (Erwachsene und Kinder) Atembeschwerden und Reizungen der Schleimhäute, weshalb sie mit der Rettung in die Krankenhäuser Mödling, Baden und Wr. Neustadt gebracht wurden. Auch der Täter musste ins Krankenhaus gebracht werden.Für die Dauer des Abtransportes der Verletzten war der Erzherzog Rainer Ring in eine Fahrtrichtung gesperrt. Nach Abschluss der Erhebungen wird Anzeige an die Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt erstattet.

Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on google
Share on twitter

WEITERE NACHRICHTEN

Werbung

Das könnte dich ebenfalls interessieren:

Diese Webseite Verwendet Cookies.

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.