Werbung

Ball Imperial der Stadt Baden 2017

Einer der schönsten Bälle Österreichs in der „heimlichen Hauptstadt“

  • Bilder

Am vergangenen Samstag erlebten die zahlreichen Gäste einen traumhaften Abend im Casino Baden. Traditionell läutete der Ball Imperial der Stadt Baden mit einem fulminanten Programm die Badener Ballsaison ein. Als Teil des österreich-russischen Tourismusjahres 2017 stand die Ballnacht auch ganz im Zeichen dieser Partnerschaft. Das Ballkomitee mit zahlreichen Unterstützern aus der Badener Wirtschaft wie Starkonditor Herwig Gasser, den Vertretern der Wirtschaftskammer Baden, Sabine Wolfram und Jarko Ribarski oder auch Casino-Direktor Edmund Gollubits sorgten gemeinsam mit dem künstlerischen Leiter Herbert Fischerauer und den Organisatoren der Stadtgemeinde Baden für eine rauschende Ballnacht.

Mit einem musikalischen Bukett aus österreichisch-russischen Klängen, den grandiosen Darbietungen der gefeierten Sopranistin Miriam Portmann und dem ersten Solotanzpaar des Wiener Staatsballetts sowie einer eindrucksvollen Eröffnungschoreographie der Tanzwelt Zehender fand der Abend einen würdigen Auftakt.

Bürgermeister DI Stefan Szirucsek freute sich zahlreiche Besucher an diesem besonderen Ballabend begrüßen zu dürfen und bedankte sich bei den Sponsoren des Abends: Neben dem Hotel Sacher Baden als Hauptsponsor, trugen der Cosmeticexpress, Kaffee-Experte Julius Meinl mit einer eigenen Kaffeebar, Meister-Floristin Sigrid Weil mit traumhaften Blumenschmuck in leuchtenden pinken und roten Blüten sowie viele weitere Unterstützer zum Erfolg dieses Abends bei.

LAbg. Christoph Kainz eröffnete den Ball in Vertretung von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und freute sich ob des glamourösen Programms über die „heimliche Hauptstadt“ an diesem Abend.

Begeistert zeigten sich auch die zahlreich gekommenen Ehrengäste: neben dem Vizepräsidenten des europäischen Parlaments a.D. Othmar Karas und seiner Gattin Dr. Christa Karas-Waldheim oder der Sektionschefin des BMWFW Mag. Elisabeth Udolf-Strobl auch der Gesandte der russischen Botschaft Igor Nikitin und dem OSZE Botschafter Alexander Lukashivich.

In allen Sälen des Casino Baden sorgten insgesamt acht Orchester und Bands für die musikalische Unterhaltung – allen voran erstmals die Sinfonietta Baden im Festsaal. Um Mitternacht sorgten der „Russian Gentlemen Club“ mit Frontmann Georgij Makazaria, umrahmt von der eindrucksvollen „Daniela Mackh Dancecompany“, für tosenden Applaus – Makazaria brachte anschließend auch noch die „Cinderella tanzt“ Disco stimmgewaltig zum Beben, wor die DJ’s der „Badener Partyprinzessin“ den gesamten Abend für den richtigen Sound verantwortlich zeichneten.
Bgm. Dipl.-Ing. Stefan Szirucsek: „Der Ball Imperial der Stadt Baden war in diesem Jahr ein wirklich glanzvolles Fest. Danke an das Ballkomitee, das gezeigt hat, was mit neuen Ideen und einer verstärkten Einbindung der Badener Unternehmer alles möglich ist.“

 

Fotos: © Christian Dusek/Stadtgemeinde Baden

Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on google
Share on twitter

WEITERE NACHRICHTEN

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung .
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung .