Bankomat gesprengt, Fluchtwagen in Brand gesetzt

Neurliche Bankomatsprengung, diesmal im Bezirk Baden

Am 26. Mai 2019 kam es gegen 2 Uhr früh in einem Supermarkt in Kottingbrunn zu einer Bankomatsprengung. Dabei brach im Foyer des Supermarktes ein Brand aus. Die alarmierte Feuerwehr Kottingbrunn rückte wenig später zu dem Brand aus, musste jedoch aus Sicherheitsgründen vor dem Supermarkt warten. Es bestand zu diesem Zeitpunkt die Gefahr, dass der Sprengstoff mit dem zuvor der Bankomat gesprengt wurde nicht vollständig explodiert war. Erst als Ermittler des Sprengstoffdienstes der Polizei den Tatort frei gaben, konnte der Kleinbrand mittels Handfeuerlöscher gelöscht werden. Es entstand erheblicher Sachschaden. 

Kurz nach der Bankomatsprengung dürften die unbekannten Täter, wie bereits bei ähnlichen Vorfällen in Guntramsdorf und Wr. Neustadt, ihr Fluchtfahrzeug in Brand gesetzt haben. Diesmal stand ein gestohlener Audi in Biedermannsdorf in Flammen und brannte vollständig aus. Eine sofort eingeleitet Alarmfahndung bei der auch Einsatzkräfte des Sondereinsatzkommandos Cobra im Einsatz standen, blieb erfolglos. Ob die Täter bei der Bankomatsprengung eine Beute gemacht haben oder nicht, ist derzeit noch nicht bekannt. 

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on google
Share on twitter
Regionales Schaufenster
  • Werbung