Bankraub binnen vier Stunden geklärt

Bankraub binnen vier Stunden geklärt
Bad Vöslau

Gegen 14.25 Uhr betrat am 23. März 2018 ein mit Sonnenbrille und Kaputzenmütze bekleideter und mit einer Faustfeuerwaffe bewaffneter Mann die Filiale der Sparkasse Mitten im Zentrum von Bad Vöslau und forderte von den beiden in der Bank befindlichen Angestellten Bargeld. Diese übergaben dem Mann einen fünfstelligen Eurobetrag, den der Mann in einer mitgebrachten Leinentasche verstaute und die Flucht ergriff. Obwohl kurze Zeit später mehrere Polizeistreifen vor Ort waren, ein Polizeihubschrauber über Bad Vöslau kreiste und auch eine Alarmfahndung eingeleitet wurde, gelang dem Täter vorerst die Flucht. Doch noch während die Ermittler der Tatortgruppe des Landeskriminalamtes Spuren am Tatort sicherten, klickten gegen 18.30 Uhr schon die Handschellen für den Täter.  Durch mehrere Hinweise und Zeugenaussagen kamen die erfolgreichen Ermittler des Landeskriminalamtes auf die Spur eines 57-jährigen Bad Vöslauers. Dieser wurde in seiner Wohnung festgenommen, wo auch die Beute und die Maskierung, sowie jene Luftdruckpistole, mit der der Mann die Bank überfallen hatte, sichergestellt. Laut Landespolizeidirektion Niederösterreich soll der Mann angegeben haben, dass ihn finanzielle Probleme zu der Tat bewegt hatten. Er soll geständig sein und wurde in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert.

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 23

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top