Bombendrohungen in Wr. Neustadt

Bombendrohungen in Wr. Neustadt
Bezirk Wr. Neustadt

Die Drohungen waren laut Johann Baumschlager von der Landespolizeidirektion gegen 10.00 Uhr eingegangen. Sie waren gegen ein Kino, die Bezirkshauptmannschaft und das Bezirksgericht gerichtet. Alle Objekte wurden evakuiert. Die Polizei nahm in der Folge großräumige Absperrungen vor. Sprengstoffkundige Beamte waren in der Stadt ebenso im Einsatz wie Sprengstoffhunde. An die Bevölkerung erging der Aufruf, die betroffenen Bereiche zu meiden. Die Durchsuchungen waren gegen 13.00 Uhr beendet, heißt es bei der Polizei. Gefunden wurde nichts. Die Ermittler gehen davon aus, dass der selbe Bedroher wie schon am 23. März am die neuerlichen Drohungen ausgesprochen hatte. Vor etwa einem Monat hatte es ebenfalls im Bezirksgericht und in der Bezirkshauptmannschaft Bombenalarm gegeben. Davor war am 4. März das Kinocenter bereits bedroht worden.

„Ja, wir gehen davon aus, dass es hier einen Zusammenhang gibt“, so Baumschlager. „Es dürfte sich hier um denselben Anrufer gehandelt haben.“ Nähere Hinweise gibt es derzeit noch nicht. Man gehe aber davon aus, dass es sich um einen Drohanruf ohne dezidierte Gefahr handle, sagte Baumschlager gegenüber noe.ORF.at.

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 16

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top