Dinosaurier im Dumba-Park gesichtet!

Dinosaurier im Dumba-Park gesichtet!
Tattendorf

Der beliebte Kletterpark von Mag. Christoph Rahofer im Dumba-Park in Tattendorf präsentiert sich dieses Jahr im neuen Outfit. Aus dem Kletterpark wurde ein Dino-Park mit Dinosaurier Figuren wie dem berühmt berüchtigten T-Res mit 6 Meter Höhe und 16 meter Länge. „Erstmalig wird ein Dino-Park inmitten eines Kletterparks installiert. Das ist ein völlig neues Erlebnis für die ganze Familie,“ so Mag. Christoph Rahofer, Obmann Kletterverein Tattendorf. „Wir möchten so ein zusätzliches Angebot für die Gemeinde und die Region schaffen. Dies heißt aber nicht, dass es den Dino-Park nur in Kombination mit dem Kletterpark zu sehen gibt. Unsere Besucher können natürlich selbst entscheiden, ob sie bei den Dinos klettern, oder zu Fuß den Dino-Erlebnispfad entlanggehen.“

Eine Reise in die Urzeit mit T-Rex & Co. Auf dem etwa einen Kilometer langen Dino-Erlebnispfad treten die Besucher buchstäblich in die Fußstapfen der wohl größten Tiere, die jemals die Erde bevölkert haben. Der größte unter den ausgestellten Dinosauriern ist der Diplodocus mit einer Länge von 18 Metern, gefolgt vom wahrscheinlich berühmtesten Artgenossen unter den Dinos – dem Tyrannosaurus Rex – er hat eine Länge von 16 Metern. „Es hat sich im Dumba Park immer tierisch abgespielt. Waren es in den 80er – 90er Jahren unzählige Gänse, Wildschweine und Affen die alle Gäste unterhielten, dann sind es heute Dinos in Lebensgröße, die wir herzlich willkommen heißen“ so Bürgermeister Alfred Reinisch. Alle Besucher erhalten eine Gratis-APP zur Verfügung gestellt, die alles Wissenswerte rund um die Dinosaurier im Dino-Park Tattendorf enthält. Die Zeitreise in die Urzeit wird so durch Informationen zu Ernährungsgewohnheiten, Evolution, Karten von Lebensräumen und Fundstellen über die Dinosaurier und das Mesozoikum (Kreidezeit) abgerundet.

Neben den lebensgroßen Dinos gibt es auf dem Dino-Erlebnispfad auch zahlreiche Spielmöglichkeiten für Kinder und einen großen Mitmachbereich. Dort können die Besucher selbst zum Forscher werden und Saurierknochen ausgraben, an einem Dino-Quiz teilnehmen, sich an Dino-Malen nach Zahlen versuchen oder ein Foto mit einem Dino machen. Wer noch mehr erfahren möchte, kann sich den Film  „Was ist was?“ – eine 30-minütige Wissensreise rund um die Entstehung und die Geschichte der Dinosaurier – ansehen.

Wer keine Jause eingepackt hat, kann Hunger und Durst im angrenzenden Rahofer Bräu stillen, dort gibt es während der Dauer der Schau sogar ein eigenes Dino-Kids-Menü.

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 5

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top