DNA Spuren überführten Einbrecher!

Jener Einbrecher, der am 27. September 2015 in ein Elektrogeschäft in Baden eingebrochen hat, ist in Haft!

Auf Grunde der am Tatort gesicherten Spuren konnte jetzt ein 37-jähriger algerischer Staatsbürger als einer der beiden Einbrecher ausgeforscht werden, die am 27. September 2015 in ein Elektrogeschäft in der Bahngasse eingebrochen haben. Gegen 2 Uhr wurde der Mann und sein noch flüchtiger Mittäter von Anrainern dabei beobachtet, wie er die Auslagenscheibe des Geschäftes eingeschlagen und durch ein kleines Loch in das Geschäft gelangt ist. Die Täter haben damals nur so genante „Dummys“ und keine funktionstüchtigen Handy gestohlen. Bei dem lebensgefährlichen Einstieg hatte sich der Täter auch geschnitten und Blutspuren zurückgelassen. Diese dürften dem Mann jetzt zum Verhängnis geworden sein. Ein Spuren-Abgleich führte zu dem Mann, der bereits  wegen anderer Delikte in Wien in Haft sitzt und dort auf seinen Prozess wartet. Die Fahndung nach dem zweiten Einbrecher ist noch im Gang.

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on google
Share on twitter