Drei Einsätze innerhalb weniger Stunden

Drei Einsätze innerhalb weniger Stunden
Pottendorf

Gleich drei mal innerhalb weniger Stunden musste die Feuerwehr Pottendorf am Beginn des neuen Monats ausrücken. Am 1. Februar 2018 wurde die Feuerwehr zu einer Türöffnung alarmiert. Während die Mutter sich auf der Terrasse befand, schloss das Kind die Terrassentür und verriegelte diese. Da das gesamte Wohnhaus mit Sicherheitsbeschlägen bzw. Sicherheitsschlössern versehen war und sowohl die Außentüren als auch sämtliche Fenster geschlossen und versperrt waren, alarmierten Anrainer die Feuerwehr. Um Schäden zu vermeiden wurde ebenso eine Fachfirma verständigt. Bis zum Eintreffen dieser wurden die Mutter und das Kind von der Feuerwehr betreut. Schließlich konnte die Fachfirma die Tür öffnen. In der anschließenden Nacht wurde die Feuerwehr zu einem Verkehrsunfall mit einem Verletzten auf die L157 bei der Ortsfahrt von Pottendorf alarmiert. In den Morgenstunden des 2. Februar 2018 mussten die Florianis dann zu einem Verkehrsunfall auf die A3 in Fahrtrichtung Burgenland ausrücken. Dort war ein Pkw ins Schleudern geraten und gegen die Leitschienen geprallt. Das defekte Fahrzeug musste mittels Seilwinde geborgen und von der Autobahn gebracht werden.

Fotos: FF Pottendorf

 

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 7

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top