„Ei am Glas“

„Ei am Glas“
Tattendorf

Nach einer Idee von Elisabeth Rodax von der Singgruppe Tattendorf wurde mit Unterstützung von Martina Lechner von der Kinder Sing- und Volkstanzgruppe Tattendorf eines der Tattendorfer Wahrzeichen, das große Burgunderglas am Raiffeisenplatz, geschmückt. Insgesamt wurden über 700 Eier angebort, aufgefädelt und teilweise bemalt, ehe sie das Glas schmückten. Ursprünglich wurden Brunnen, die nach dem langen Winter wieder aktiviert wurden, österlich geschmückt. Somit wurde das Wasser als lebensspendendes Element hervorgehoben, mancherorts wurde dem Osterwasser eine magische Wirkung nachgesagt, und auch als Taufwasser verwendet. Da Wasser für Tattendorfs Wein ja auch sehr wichtig ist, wurde heuer das Weinglas verziert, im nächsten Jahr soll der Lerchenfelder Brunnen in der Pottendorferstrasse ebenfalls, auch mit Mithilfe der Bevölkerung, mit bunten Eiern farbig gestaltet werden.

Fotos: z.V.g.

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top