• Werbung

Eine zauberhafte Ballnacht

Unter dem Motto „Eine zauberhafte Ballnacht“ lud die HAK/HAS Baden am 18. April zu ihrem Schulball ein.

  • Bilder


Nicht nur zahlreiche Absolventinnen und Absolventen fanden sich dabei ein – zu Mitternacht wurde die Aula der Schule zum Treffpunkt  experimentierfreudiger Zauberlehrlinge.

Der Ball wurde von 23 Schülerinnen und Schülern, die überwiegend aus dem 4. Jahrgang kamen, und zwei Absolventen, Dominik Feldmann und Ugur Arikan, ausgerichtet, zusammen mit Lehrerinnen und Lehrern der Schule. Als Leiterin des Organisationsteams fungierte Mag. Margareta Braunstorfer.

Eröffnet wurde der Ball von der Tanzschule Zehender-Heintzinger aus Baden, den Ehrengästen, darunter Hofrat Mag. Friedrich Koprax, LAbg. Christoph Kainz und Dr. Gottfried Forsthuber, dem Schulsprecher Alexander Gherman sowie dem Direktor der Schule Hofrat Mag. Dr. Bertram Zottl.  Dieser drückte in seiner Eröffnungsrede seine große Begeisterung für den Ball aus, bedankte sich beim Ballkomitee und merkte an, dass er sehr stolz auf seine Schülerinnen und Schüler sei, die diesen Abend vorbereitet hatten.

Danach stand die Aula allen Tanzfreudigen zur Verfügung, begleitet von der Musik der Band „X-Large“. Im Turnsaal heizte DJ Philipp Linzer den Jugendlichen ordentlich ein.

Zu Mitternacht wurden mit Spannung die magischen Darbietungen erwartet, eine Gemeinschaftsproduktion von Schülerinnen und Schülern zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern. Diese Performance entführte die Ballgäste ins Zauberreich, die aufregenden Tanzeinlagen wurden dabei von Alexander Dobozanov noch perfektioniert: Als ein Intelligenztrank manipuliert wird, verfallen alle, die davon trinken, in einen magischen Rausch. Dann geht auch noch ein Zaubertrick schief –  hat aber zuletzt doch eine positive (Aus-)Wirkung, denn statt des Kaninchens aus dem Zauberhut steht plötzlich ein attraktiver Muskelprotz auf der Bühne, der die Frauen einfach verrückt macht …

Kurz nach der Mitternachtseinlage gab es dann auch noch eine Tombola, bei der die zuvor von den Glückshexen verkauften Lose gezogen wurden. Jedes dritte Los gewann, die Preise waren von den verschiedensten Unternehmen aus Baden und Umgebung zur Verfügung gestellt worden.

„Der Ball und auch die Organisation haben sehr viel Spaß gemacht, aber es war enttäuschend, dass nicht so viele Leute gekommen sind“, bedauert Julian Rössl vom Ballkomitee. Die, die gekommen waren, darunter viele Absolventinnen und Absolventen, genossen die gute Stimmung. Ein schöner Schulball, so die einhellige Meinung.

Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on google
Share on twitter

WEITERE NACHRICHTEN

Werbung

Das könnte dich ebenfalls interessieren:

Diese Webseite Verwendet Cookies.

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.