Einsatzserie für die Feuerwehr Ebenfurth

Einsatzserie für die Feuerwehr Ebenfurth
Ebenfurth

Am Donnerstag den 15. Oktober 2015 wurde die Freiwilllige Feuerwehr der Stadt Ebenfurth zu einer Serie von drei aufeinander folgenden Einsätzen alarmiert. Beginnend mit einer Fahrzeugbergung, einer Ölspur sowie einer weiteren Fahrzeugbergung.

Um 19:33 Uhr wurde die Freiwilllige Feuerwehr der Stadt Ebenfurth zu einer Fahrzeugbergung auf die Hauptstraße alarmiert. Eine Fahrzeuglenkerin war vermutlich infolge Blendung durch den Gegenverkehr zu früh in den Parkplatz eines Geschäfts eingebogen, hatte die Einfahrt um einige Meter verfehlt und war nach dem Überqueren des Gehsteigs auf der Randsteinabgrenzung der Sickerrinne des Geschäftsparkplatzes hängen geblieben. Das Fahrzeug wurde händisch vom Randstein gehoben und die Lenkerin konnte ihre Fahrt fortsetzen.

Um 21:33 Uhr wurde die Feuerwehr Ebenfurth dann zu einer Ölspur in die Allee-Straße kurz vor dem Bahnübergang der Raab-Ödenburg-Ebenfurther Eisenbahn gerufen. Infolge einer größeren Verunreinigung der Straße mit Diesel- oder Heizöl war die Fahrbahn spiegelglatt. Es wurde Ölbindemittel aufgetragen und ein Einschwemmen des Öls durch den anhaltenden Regen in die Regenwasserkanäle wie auch den Schulbach verhindert. Nach einer Stunde konnte wieder ins Feuerwehrhaus der Stadt Ebenfurth eingerückt werden.

Kaum mit dem Aufrüsten der eingesetzten Fahrzeuge fertig wurde die Feuerwehr der Stadt Ebenfurth um 22:53 Uhr zum dritten Einsatz dieser Nacht alarmiert. Ein nach einem Unfall verkehrsbehindernd unübersichtlich nach einer Fahrbahnkuppe auf der Eisenbahnüberführung stehender PKW mit abgerissener Halbachse war mittels WLF-Kran zu entfernen und für die Abholung durch ein Abschleppunternehmen bereitzustellen. Um 00:30 Uhr konnte schließlich nach der Rückkehr ins Feuerwehrhaus wieder die Einsatzbereitschaft an die BAZ Wr. Neustadt gemeldet werden.

Fotos & Bericht: FF Ebenfurth

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 12

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top