Erntedankfest in Oberwaltersdorf

Erntedankfest in Oberwaltersdorf
Oberwaltersdorf

Wer denkt, der dankt! Erntedankfest als Familienfeier

„Wer denkt, der dankt!“, ist Leitspruch von Josef Auer, dessen Elsbeerhof genauso zum Gelingen des Erntedankfestes der Volkspartei-Familie beitrug, wie die Weinbau-Familie Hartl. Klara Hartl zeichnete auch heuer wieder für die imposante Erntekrone und den Schmuck des Wagens verantwortlich, Heinrich Hartl stellte seine Scheune für das Erntedankfest zur Verfügung, das heuer als Familienfest gefeiert wurde. Im Anschluss an die heilige Messe und die Agape am Kirchenplatz zogen die Oberwaltersdorfer mit dem Musikverein und mit Bürgermeisterin Natascha Matousek an der Spitze in die Siedlerstraße ein. Beim Kinderbuffet von Otto Schneidhofer packte die JVP fleißig mit an, Dorfwirt Bakutz und die Fleischerei Schneidhofer bereiteten ein herzhaftes Mittagsmal. Kaffee und hausgemachte Mehlspeisen servierten die Wir Niederösterreicherinnen – ÖVP Frauen Oberwaltersdorf. Für eine gediegenes Miteinander sorgte einmal mehr der Bauernbund mit Obmann Heinrich Hartl an der Spitze, der die Werte und Tradition mit dem Erntedankfest hochhielt. Der Musikverein spielte auf und die Spannung stieg bis zur großen Tobola-Verlosung, bei der die Volkspartei Oberwaltersdorf neben Smartphone und Kinderfahrrädern auch eine Menge an Gutscheinen und weiteren Wahnsinnspreisen ausspielten. Danke sagte die Volkspartei Oberwaltersdorf allen Organisatoren, Sponsoren und Gästen für ein großartiges Erntedankfest – denn wer denkt, der dankt…

Fotos: Sonja Pohl

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 3

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top