EU-Empfang mit Wolfram Pirchner

EU-Empfang mit Wolfram Pirchner
Pottendorf

Die Volkspartei der Großgemeinde Pottendorf lud am 11. Mai 2019 zu einem EU Empfang in den Rothen Hof in Pottendorf. Gemeindeparteiobfrau Marianne Schmitner konnte dabei den EU Kandidaten Wolfram Pirchner begrüßen. Moderiert wurde der Vormittag von der geschäftsführenden VP-Gemeinderätin Alexandra Frania. Nach den Begrüßungsworten der Gemeindeparteiobfrau betonte der ebenfalls anwesende VP-Landtagsabgeordnete und Bürgermeister von Altenmarkt, Josef Balber, wie wichtig es ist, dass die Bürger ihr Wahlrecht nutzen und am 26. Mai 2019 ihre Stimme bei der EU Wahl abgeben. Im Anschluss plauderte der bekannte ehemalige ORF Moderator und jetzige Kandidat auf der Bundesliste der ÖVP über Europa und gab auch Einblicke in sein Privatleben. Unter anderem erzählte er auch, wie es dazu kam, dass er für die Volkspartei als EU-Kandidat zur Wahl steht. „Kurz vor Weihnachten hat mich jemand anonym angerufen und gesagt, hallo hier ist der Sebastian Kurz. Er hat mich dann gefragt ob ich mir vorstellen könnte, bei der EU-Wahl für die ÖVP zu kandidieren. Ich habe dann gratuliert und gemeint, dass er unseren Bundeskanzler wirklich gut nachgemacht hat, da ich davon ausging, dass es sich um den Ö3 Callboy handelt“, erzählt der Kandidat. Doch es war der echte Sebastian Kurz. „Er sagte ich sollte es mir bis morgen Vormittag überlegen und ich sagte zu“, erinnert sich Pirchner. Bei den Besuchern kam der Kandidat gut an und es gab zahlreiche Autogrammwünsche des ehemaligen ORF-Stars. 

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 11

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top