Europa kickt in Trumau

Europa kickt in Trumau
Trumau

In der Gemeinderatssitzung vom 9. März hat der Gemeinderat der Marktgemeinde Trumau einen einstimmigen Beschluss gefasst. „Die Gemeinde wird die Fußballeuropameisterschaft direkt vor dem Rathaus als ‚Public Viewing Event’ übertragen“, berichtet der zuständige Ausschussvorsitzende, geschäftsführender Gemeinderat Mario Gabriel. Alle Spiele unter der Woche, die ab 18 Uhr stattfinden und alle Matches am Wochenende ab 15 Uhr werden mittels modernster LED-Wall übertragen. „Eintritt gibt es keinen.  Mit dieser Initiative werden wir mit Sicherheit ein einmaliges Erlebnis für viele Trumauerinnen und Trumauer schaffen“, so Gabriel weiter.

Europa schmeckt 

Bürgermeister Andreas Kollross: „In Trumau wird kein althergebrachtes Public Viewing, so wie überall anders, stattfinden. Trumau geht da einmal mehr neue Wege. Wir wollen unseren Bürgerinnen und Bürgern etwas ganz Besonderes bieten. Deshalb haben wir uns mit der örtlichen Gastro verständigt. Verschiedenste Trumauer Betriebe haben zugesagt, abwechselnd die Ausschank zu übernehmen. Neben dem Standardangebot wird es jeden Tag ein Nationalgericht einer spielenden Nation zum Verkosten geben.“

Besonderes an spielfreien Tagen  

Das Organisationskomitee hat sich ebenfalls ein spannendes Programm für die spielfreien Tage überlegt. Am 29. Juni ist gemeinsam mit der Pfarre eine Freiluftfilmvorführung des Klassikers „Don Camillo und Peppone“ geplant. Pater Pio und Bürgermeister Kollross werden dem unterhaltsamen Filmabend beiwohnen. Der Reinerlös an diesem Abend wird für die Renovierung der Trumauer Kirchenorgel verwendet. Nicht-Fußballfans können sich auf den 8. Juli freuen. Am 8. Juli, einem spielfreien Tag, wird vor dem Rathaus die „Ladies Night“ gefeiert.

Foto (z.V.g.): Bürgermeister Andreas Kollross und GGR Mario Gabriel (von links nach rechts) fiebern der EM 2016 entgegen.

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top