Fahrzeugbrand auf der A3

Fahrzeugbrand auf der A3
Ebreichsdorf

Am Freitagmorgen gegen 5.30 Uhr geriet ein Pkw aus bisher ungeklärter Ursache auf der A3 zwischen Ebreichsdorf Nord und Münchendorf in Brand. Der Lenker bemerkte den Brandgeruch und hielt seinen Kleinlieferwagen sofort am Pannenstreifen. Als der Lenker das Fahrzeug verließ, drang bereits Rauch aus dem Motorraum des Fahrzeuges. Der Mann versuchte noch selbst den Brand mit einem Feuerlöscher zu löschen, doch ohne Erfolg. Binnen weniger Minuten stand der Motorraum des Wagens in Vollbrand. Der Lenker brachte sich in Sicherheit und wurde von den alarmierten Sanitätern des ASB Ebreichsdorf betreut. Er blieb zum Glück unverletzt. Die Feuerwehr Ebreichsdorf traf bereits wenige Minuten nach der Alarmierung an der Einsatzstelle ein und konnte den Brand rasch löschen. Am Fahrzeug entstand jedoch Totalschaden. Der Wagen wurde von der Feuerwehr geborgen und die Fahrbahn gereinigt. Während des Einsatzes bildete sich ein ca. 2 Kilometer langer Stau auf der A3, der sich dann aber wieder schnell auflöste.

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 26

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top