Fahrzeugüberschlag in Trumau

Nach Fahrzeugüberschlag wurden mehrere Rettungsmittel alarmiert

Zu einem Fahrzeugüberschlag ist es am Sonntag, dem 2. September 2018, auf der L156 zwischen Trumau und Moosbrunn gekommen. Gegen 14.30 Uhr gingen mehrere Notrufe bei der Rettung und Polizei ein. Daraufhin wurde die Feuerwehr Trumau sowie mehrere Rettungsfahrzeug, ein Notarzteinsatzfahrzeug und der Rettungshubschrauber Christophorus 3 alarmiert. Die Fahrzeuginsassen konnten sich jedoch selbst aus dem Fahrzeug befreien und wurden nur leicht verletzt. Sie wurden mit dem Rettungswagen des ASB Ebreichsdorf ins Krankenhaus nach Baden gebracht. Die Feuerwehr Trumau musste den Unfallwagen bergen.

Fotos: FF Trumau

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on google
Share on twitter
Regionales Schaufenster
  • Werbung