Festakt 20 Jahre Dienststelle Deutsch-Brodersdorf

Festakt 20 Jahre Dienststelle Deutsch-Brodersdorf
Deutsch Brodersdorf

Nach dem Dankgottesdienst, geleitet von Pfarrer Stanislav Urbanski, begrüßte Landesrettungsrat Rudolf Rodinger die Gäste – besonders Bürgermeister ÖkR Franz Ehrenhofer, den Landesrettungskommandanten Mag. Werner Kraut vom Roten Kreuz, die Abordnung der Feuerwehr Deutsch-Brodersdorf unter HBI Johann Czeczil, für den Pfarrgemeinderat Fritz Gratzer sowie die Familien Schaden und Strack. In einem kurzen Rückblick schilderte der Bezirksstellenleiter das Werden der Dienststelle in Deutsch-Brodersdorf und betonte die Initiative der Gründungsmitglieder Jochen Strack und Norbert Schaden, die in der Zwischenzeit ihr Hobby zum Beruf gemacht haben und als hauptamtliche Rot Kreuz Mitarbeiter tätig sind. Er bedankte sich für die Unterstützung der Gemeinde und der Bevölkerung – insbesondere würdigte er die Leistungen von Bürgermeister Paul Renner – und den Einsatz der Familien Strack und Schaden. Nach schrittweisen Auf- und Ausbau wurden die Gebäude saniert, erweitert und den heutigen Bedürfnissen angepasst.

Seit Jahren wird nun der Rettungsdienst aus dieser Dienststelle betrieben und somit die Sicherheit der Bevölkerung in Deutsch-Brodersdorf und Umgebung wesentlich erhöht.

Für die Unterstützung und Aufbauarbeit bedankte sich der Bezirksstellenleiter mit entsprechenden Urkunden beim Bürgermeister ÖkR Franz Ehrenhofer, bei den Mitarbeitern Strack und Schaden, beim Pfarrgemeinderat, bei der Feuerwehr und bei der Familie Fehrer-Dinser. Die Ehrenplankette für Verdienste für das Rote Kreuz Niederösterreich erhielten die Familien Strack und Schaden. Die Gelegenheit wurde auch genützt um verdiente Blutspender auszuzeichnen: Johannes Czeczil und Dipl. Ing. Manfred Jakesch erhielten die goldene Verdienstmedaille für mehr als 65 Vollblutspenden. Manfred Heiss wurde mit der silbernen Verdienstmedaille für mehr als 50 Blutspenden geehrt.

Bürgermeister Ehrenhofer danke im Namen der Geehrten und versprach als Geburtstagsgeschenk eine Sondersubvention für den weiteren Ausbau der Dienststelle.

Mit einem zünftigen Frühschoppen – dargebracht vom Musikverein Leithaberg – endete der Festakt.

Bericht & Fotos: Rotes Kreuz

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top