Feuerwehr-Großeinsatz im Landesklinikum

Gleich zwei Mal mussten bis zu sechs Feuerwehren ins Landesklinikum Baden ausrücken!

Bereits am Sonntagnachmittag mussten fünf Feuerwehren während der heftigen Gewitter über dem Bezirk Baden zu Auspumparbeiten bzw. zu einem Wassergebrechen in das Landesklinikum Baden ausrücken. Laut ersten Infos drangen dort große Mengen Wasser in den Keller des erst vor kurzem eröffneten Klinikums ein. Am späten Abend, als wieder massive Gewitter mit Starkregen über Baden zogen, musste neuerlich Großalarm ausgelöst werden. Neben der Betriebsfeuerwehr standen auch alle drei anderen Badener Feuerwehren sowie die Feuerwehren aus Möllersdorf und Pfaffstätten im Einsatz. Angeblich sollen wieder massive Wassermengen in das Gebäude eingedrungen sein. „Der Boden des Kellers stand etwa fünf Zentimeter unter Wasser“, berichtete Bezirksfeuerwehrkommandant Anton Kerschbaumer gegenüber orf.at.

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on google
Share on twitter