Feuerwehr rettete 24-Jährigen aus brennender Wohnung!

Dramatischer Rettungseinsatz in den frühen Morgenstunden in einem Nebengebäude des Schloss Seibersdorf!

Gegen 4.15 Uhr meldete ein Bewohner eines Nebengebäudes des Schloss Seibersdorf Brandgeruch aus der Wohnung seines 24-jährigen Nachbarn. Der Melder gab an, dass bereits dichter Rauch aus der Wohnung drang und sich noch eine Person in dieser befand. Die Feuerwehren Seibersdorf, Deutsch Brodersdorf und Leithaprodersdorf wurden zum Brandeinsatz alarmiert und eilten zur Einsatzstelle. Mit schwerem Atemschutz drangen die Feuerwehrleute in die bereits stark verrauchte Wohnung ein. Die drei Feuerwehrmänner Osama Daadouch (Foto), Christoph Resatz und Franz Probst  entdeckten dann im ersten Stock im Schlafzimmer den 24-jährigen Wohnungsbesitzer. „Er hat noch geschlafen. Wir haben ihn geweckt und in Sicherheit gebracht“, erzählt Löschmeister Osama Daadouch. Der Mann wurde an die Sanitäter des Roten Kreuzes Deutsch Brodersdorf und an die alarmierte Notärztin übergeben und ins Krankenhaus nach Baden gebracht. „Der Brand dürfte im Bereich der Küche ausgebrochen sein“, so Einsatzleiter Gerhard Pitschmann von der Feuerwehr Seibersdorf. Das Feuer konnte rasch gelöscht und ein weiteres ausbreiten der Flammen verhindert werden. Wie genau es zu dem Brand kam, ist derzeit noch Gegenstand der polizeilichen Brandermittlung.
Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on google
Share on twitter
„Genuss ist die schönste Form, das Leben bewusst wahrzunehmen“