Florianis mussten 249 Mal ausrücken!

Florianis mussten 249 Mal ausrücken!
Ebreichsdorf

Die Freiwillige Feuerwehr Ebreichsdorf musste im vergangenen Jahr insgesamt 249 Mal zu Einsätzen ausrücken. Das waren 2017 um 52 Einsätze mehr wie im Jahr 2016. Den größten Teil der Einsätze, 225 an der Zahl, hatten die Florianis im eigenen Einsatzgebiet. Zu 24 weiteren wurden sie in die umliegenden Ortschaften gerufen. Tatsächlich gebrannt hatte es 13 Mal im Jahr 2017. Weiters gab es zahlreiche technische Einsätze, darunter zahlreiche Menschenrettungen, Verkehrsunfälle oder auch Auslösungen von Brandmeldeanlagen. Insgesamt waren es 3.300 Einsatzstunden, welche 2017 geleistet wurden. „Ich möchte mich bei allen Feuerwehrfrauen und Männern herzlich für ihren Einsatz bedanken“, so der anwesende Bürgermeister Wolfgang Kocevar. „Vielen Dank auch für die gute Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde, immer wenn wir Hilfe brauchen, ist sofort wer zur Stelle“, bedankt sich auch Vizebürgermeister Johann Zeilinger bei den Florianis aus Ebreichsdorf. „Ich bin sehr stolz auf die große Anzahl an Freiwiligen, die auch neben den Einsätzen bei Übungen, Fortbildungen und sonstigen Tätigkeiten sehr viele Stunde für die Allgemeinheit und für die Sicherheit in unserer Heimatgemeinde beitragen“, so Kommandant Michael Ditzer. Dieser lobt auch den hohen Ausbildungsstand und die Professionalität seiner Feuerwehrkameraden. Ein Dank ging auch an die vielen Unterstützer der Feuerwehr, welche durch ihre Spenden die Anschaffung von Geräten und Ausrüstung ermöglichten.

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 4

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top