Gemeindeämter zu Kompetenzcenter für BürgerInnen aufwerten

Gemeindeämter zu Kompetenzcenter für BürgerInnen aufwerten
Bezirk Baden

 

Neben der Herausforderung, wie Städte und Gemeinden möglichst viele ihrer BürgerInnen an digitaler Kommunikation teilhaben lassen können, müssen auch Angebote für jene geschaffen werden, die keinen Zugang zur digitalen Welt haben oder diesen nicht nutzen können.

„Deshalb wollen wir im Rahmen der kommunalen Aufgabenstruktur eine Bürgerservice-Bündelung, bei der Leistungen von den Bezirkshauptmannschaften zu den Gemeindeämtern verlagert werden“, erklärt SPÖ Bezirksvorsitzender Bürgermeister Andreas Kollross. „Aufgaben, wie beispielsweise das Ausstellen von Reisepässen oder Führerscheinen, die Antragstellung für Förderungen oder Sozialleistungen, können auch von den Kommunen erledigt werden. Ich bin davon überzeugt, dass es in unseren Gemeindeämtern im Bezirk möglich ist, dieses Vorhaben umzusetzen – davon würde die Bevölkerung profitieren“, erläutert Kollross seine Vorstellungen von effizienter Verwaltung und weist darauf hin, dass der Slogan „Näher zum Bürger“ überholt sei und neue Strukturen gebraucht werden. „Wir wollen nicht näher, sondern direkt zu den BürgerInnen – um ihnen Zeit und Weg zur Bezirkshauptmannschaft zu ersparen. Die Kommunen sollen Kompetenzcenter für die BürgerInnen sein, die Bezirkshauptmannschaften wiederum Kompetenzcenter für die Gemeinden. Je besser, schneller und unkomplizierter die BürgerInnen an Informationen und Leistungen gelangen, desto besser wird es in den Städten und Gemeinden laufen“, so der Trumauer Bürgermeister abschließend.

Foto: z.V.g.

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top