Gemeine Vandalen verhindern Fest im Landespflegeheim!

Gemeine Vandalen verhindern Fest im Landespflegeheim!
Pottendorf

Das hat wohl nichts mehr mit Brauchtum oder einem Lausbuben streich zu tun, so viel steht fest. Denn was sich bisher unbekannte Vandalisten in Pottendorf geleistet habe, ist schlicht weg eine Frechheit!

Mühevoll und mit sehr viel Liebe kümmern sich die Bediensteten und auch freiwillige Helfer um das Zusammenleben im Landespflegeheim Pottendorf. Dazu gehört auch, dass viele Feste gefeiert werden. Ein Fixpunkt ist für die 104 Bewohner und 80 Mitarbeiter des Pflegeheimes das jährliche Maibaumumschneiden im Juni, das stets groß gefeiert wird und immer eine gesellige Abwechslung für die Bewohner ist. Heuer wäre das Fest zum sechsten Mal gefeiert worden, doch daraus wird wohl leider nichts.

Denn nachdem man den originell geschmückten Baum am 30. April 2015 mit Hilfe der Freiwilligen Feuerwehr und einem netten Spender, der den Baum zur Verfügung stellte aufgestellt hatte, wurde dieser in der darauffolgenden Nacht nicht nur umgeschnitten (was vielleicht noch als Brauchtum durchgegangen wäre) sondern auch noch die Spitze abgeschnitten und der Kranz gestohlen. Somit ist der Maibaum und auch das Fest, welches für 10. Juni 2015 geplant war, leider zerstört.

„Es sind schon viele Heimbewohner sehr traurig“, erzählt uns der Direktor des Landespflegeheim Pottendorf Martin Wieczorek. „Wenn die Unbekannten den Baum nur umgeschnitten hätten, na gut, da hätte man noch sagen können das ist „Brauchtum“, aber das sie den Baum gleich zerstören und den Kranz stehlen, ist für uns alle nicht nachvollziehbar. Das ist kein Lausbubenstreich mehr!“, so der Direktor. Er zeigte den Vorfall bei der Polizei an.

„Es ist sehr schade, denn das Maibaumumschneiden im Juni war immer ein sehr nettes Fest, bei dem wir auch immer viele Besucher aus dem Ort hatten und das auch für unsere Bewohner immer sehr abwechslungsreich war“, so Wieczorek.

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 10

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top