Geschwindigkeitsmessung zeigt: Kaum jemand hält sich an die Beschränkungen!

Geschwindigkeitsmessung zeigt: Kaum jemand hält sich an die Beschränkungen!
Pottendorf
Die Marktgemeinde Pottendorf hat kürzlich vier Geschwindigkeitsanzeigen angekauft. Diese sollen zum einen die Lenker von Kraftfahrzeugen auf deren Fahrverhalten hinweisen, weiters können durch diese Anlagen, welche immer wieder an anderen Standorten aufgestellt werden, die Fahrzeuge gezählt und auch die Geschwindigkeit dokumentiert werden. Jetzt sorgt ein erstes Ergebnis der Geschwindigkeitsmessungen für eine erschreckendes Bild. Gemessen wurde in der Woche vom 19. bis zum 26. November 2018 an zwei Standorten in Pottendorf, einem Standort in Landegg und einem in Wampersdorf.
Bei dem Standort in der Wr. Neustädterstraße fuhren von 32.826 Fahrzeugen insgesamt 75,5% schneller als die erlaubten 50 km/h. Mehr als die Hälfte der Fahrzeuge sind über 60 km/h und 20% aller sogar über 70 km/h gefahren. Beim zweiten Standort in der Wiener Straße fuhren von 14.110 Fahrzeugen 83,9% schneller als die erlaubten 50 km/h. 40% fuhren schneller als 60 km/h und 10% sogar über 80 km/h. Ein ähnliches Bild in der Eisenstädter Straße in Landegg. Dort fuhren 5.809 Fahrzeuge, davon 75,7% über die erlaubten 50 km/h. Mehr als die Hälfte waren schneller als 60 km/h und ein viertel aller Fahrzeuge sogar über 70 km/h unterwegs. Beim Standort in Wampersdorf wurden 3.335 Fahrzeuge gezählt, von denen 83,8% schneller als erlaubt unterwegs waren. Rund ein Drittel überschritten die Geschwindigkeitsbeschränkung um mehr als  20km/h. Die schnellste gemessene Geschwindigkeit war 156 km/h statt der erlaubten 50. 
„Es ist ein erschreckendes Bild“, so Bürgermeister Ing. Thomas Sabbata-Valteiner über das Ergebnis der ersten Woche. „Wir werden jetzt über einen längeren Zeitraum die Situation erheben und dann auch an die zuständige Bezirkshauptmannschaft weiterleiten“, so der Ortschef. Ziel ist es aber vor allem, ein Bewusstsein unter der Bevölkerung zu schaffen, sich an die vorgeschriebene Geschwindigkeitsbeschränkungen zu halten.

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 12

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top