Großangelegte Suchaktion nach 22-jährigen Mann

Großangelegte Suchaktion nach 22-jährigen Mann
Pottendorf
Ein 22-jähriger Mann aus Pottendorf wurde bei der Polizei als abgängig gemeldet. Nachdem zuvor schon Polizei und Rettungskräfte nach dem jungen Mann vergebens suchten, wurde gegen ca. 02:30 Uhr auch die Feuerwehr von der Rettungsleitstelle zur weiteren Unterstützung angefordert. Daraufhin wird die örtliche freiwillige Feuerwehr Pottendorf sowie die FF Siegersdorf alarmiert und die Gesamteinsatzleitung im Feuerwehrhaus Pottendorf errichtet.
Das Suchgebiet erstreckte sich in erster Linie im Freilandgebiet zwischen Pottendorf und Siegersdorf bzw. Richtung Ebenfurth, da der Gesuchte angeblich zuletzt auf einem Feldweg in diesem Bereich wahrgenommen wurde. 36 Feuerwehrleute, mehrere Polizeistreifen, 17 Rettungshunde mit 40 Hundeführern verschiedenster Rettungsorganisationen (Rotes Kreuz, Arbeiter Samariterbund, Österreichische Hunde Union; Rettungshunde NÖ) samt Führungsstab und weitere Rettungskräfte vom Roten Kreuz und Arbeiter Samariterbund suchten bis in die Morgenstunden ein Gebiet von 1,9 km² ab. Darunter auch angrenzende Wohnsiedlungen und in Folge die weitläufige Parkanlage des Schloss Pottendorf. Gegen 08:15 Uhr wurde in Absprache mit der Polizei der Einsatz ergebnislos abgebrochen. Im Rahmen des Streifendienstes der Polizei wird aber die Suche weitergeführt. Aufgrund des Schnee/Eisregens in der Nacht konnte leider kein Hubschrauber der Polizei die Suche aus der Luft unterstützen.Foto & Bericht:   BFK BADEN / Stefan Schneider

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 32

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top