Große Umbildung im Gemeinderat

Große Umbildung im Gemeinderat
Pottendorf
Nachdem der bisherige Vizebürgermeister Johann Kitzingen sowie die bisherigen Geschäftsführenden Gemeinderäte Ludwig Tuschek und Josef Schweidler (alle drei waren bisher auch Ortsvorsteher in Landegg, Wampersdorf und Siegersdorf und von der SPÖ) und der bisherige Gemeinderat Alois Kruckenfellner (SPÖ) ihre Mandate aus Altersgründen zurücklegten, kam es im Pottendorfer Gemeinderat zu einer großen Umbildung der Gemeindespitze.
Als neue Gemeinderäte der SPÖ wurden bereits vor der gestrigen Gemeinderatssitzung Alexandra Tuma-Kubysta, Rose Panzenböck, Richard Steiner und Ralf Kopinits als neue Gemeinderäte angelobt. In der Sitzung wurden dann die bisherigen Gemeinderäte Gerd Kiefl (Siegersdorf), Roland Holike (Landegg) und Franz Pöschl (Wampersdorf) mit 27 Stimmen und einer ungültigen Stimme als neue Geschäftsführende Gemeinderäte sowie als neue Ortsvorsteher gewählt.
Bei der Wahl zum Vizebürgermeister wurde von der SPÖ Gemeinderatsfraktion der Siegersdorfer Gerd Kiefl vorgeschlagen. Auf ihn entfielen 23 Stimmen (bei einer ungültigen Stimme und vier Stimmen für GGR Dir. Elvira Schmidt) und er wurde so zum neuen Vizebürgermeister der Marktgemeinde Pottendorf gewählt. Im Anschluss wurden auf Grunde des Wechsels im Gemeinderat auch mehrere Ausschüsse sowie Entsendungen in diverse Verbände gewählt.
Bürgermeister Ing. Thomas Sabbata-Valteiner gratulierte seinen neuen Vorstandsmitgliedern und dankte ausgeschiedenen Mandataren für ihre langjährige Tätigkeit für die Marktgemeinde Pottendorf. Der Pottendorfer Gemeinderat besteht aus 29 Gemeinderäten, davon 17 von der SPÖ, 8 von der ÖVP, 3 von der FPÖ sowie einem Gemeinderat der Neos.

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 6

Das könnte Sie auch interessieren

One comment

  1. Bürgerin says:

    Der Vollständigkeit halber hier die Stellungnahme der ÖVP:

    „Knalleffekt in Gemeinderatssitzung vom 23.9.2015“

    4 gleichzeitige Rücktritte innerhalb der SPÖ-Fraktion – Neuwahlen!

    Sang- und klanglos sind ein Vizebürgermeister, zwei Ortsvorsteher und ein weiterer Gemeinderat der SPÖ ohne Angabe von Gründen zurückgetreten. Leider auch ohne dass sie bei der GR-Sitzung anwesend waren und man sich bei ihnen hätte bedanken können.

    Zurückgetreten sind:
    – Vizebürgermeister und Ortsvorsteher von Landegg Johann Kitzinger
    – Ortsvorsteher von Wampersdorf Ludwig Tuschek
    – Ortsvorsteher von Siegersdorf Josef Schweidler und
    – GR Alois Kruckenfellner

    Obwohl alle vier am 14. September 2015 gleichzeitig ihre Funktionen und ihr Gemeinderatsmandat zurückgelegt haben und die Neuwahlen somit rechtzeitig auf die Tagesordnung der GR-Sitzung hätten kommen können, hat der Bürgermeister – wie in letzter Zeit bei vielen wichtigen Entscheidungen – erst in der Gemeinderatssitzung einen diesbezüglichen Dringlichkeitsantrag eingebracht und somit waren die Gemeinderäte der anderen Parteien nicht informiert.

    Gewählt wurden:
    – Gerd Kiefl zum neuen Vizebürgermeister und Ortsvorsteher von Siegersdorf,
    – Roland Holike zum Ortsvorsteher von Landegg,
    – Franz Pöschl Ortsvorsteher von Wampersdorf.

    Wir finden es sehr schade, dass die zurückgetretenen SPÖ-Funktionäre der öffentlichen Sitzung fernblieben und somit nicht die Chance ergriffen haben, sich entsprechend zu verabschieden.

    Im Hinblick auf die Anstellung des Vizebürgermeisters im Unternehmen von Judith Sabbata-Valteiner setzen wir ein professionelles Verhalten aller Beteiligten voraus.

    Vor Sitzungsbeginn wurden Alexandra Tuma-Kubysta, Rose Panzenböck, Richard Steiner und Ralf Kopinits (alle SPÖ) als neue Gemeinderatsmitglieder angelobt.

    Wir wünschen jedenfalls dem neuen Vizebürgermeister, den Ortsvorstehern und den neuen Gemeinderäten alles Gute und hoffen auf eine gute Zusammenarbeit!

    Die neue Zusammensetzung des Gemeinderates finden sie unter:
    http://www.pottendorf.at/1/site/files/news/Zusammensetzung%20Gemeinderat.pdf

Kommentar verfassen

Top