„Happy End“ bei Suche nach Ehering

„Happy End“ bei Suche nach Ehering
Oeynhausen

Anfang August legte Daniela Felbermayer aus Oeynhausen zum Kochen kurz ihren Ehering ab. Der 3-jährige Sohn Elias schnappte sich kurzerhand den Ring der Mama und spielte sich damit. Als Daniela das Fehlen ihres Ringes bemerkte, war es schon zu spät. „Klein Elias“, welchen sie schließlich im Garten wegen dem Ring fragte, konnte nicht mehr sagen, wo er ihn verloren hatte.  Es begann eine dreiwöchige Suche der die ganze Familie, aber ohne Erfolg. “Wir haben im Haus jedes Kästchen, Sofas, sogar jegliche Abflüsse durchsucht. Auch im Garten und im danebenliegenden Garten meiner Schwiegereltern, waren wir leider erfolglos“, berichtet Daniela Felbermayer, welche ihren Thomas erst vor 4 Jahren heiratete. Es gab nur noch eine Hoffnung! Der Frisörmeister Andy Graffy vom F.A.M.T Barbershop in der Wienerstrasse 3 in Traiskirchen, welcher als Hobby gerne mit seinem Metalldetektor auf Schatzsuche geht. Er sagte seine Hilfe zu. Und siehe da, nach wenigen Minuten konnte er den verlorenen Ehering in der Wiese aufspüren und ihn der überglücklichen Daniela überreichen. „Der Ring war bereits dermaßen ins Erdreich eingedrückt, dass man ihn mit freiem Auge niemals hätte finden können. Ich freue mich sehr, dass ich helfen konnte, da ich selbst verheiratet bin und weiß, welch emotionaler Wert ein Ehering hat“, gibt Andy Graffy stolz an. Die Familie Felbermayer möchte sich an dieser Stelle noch mal recht herzlich bei Andy für seinen tatkräftige erfolgreiche Hilfe bedanken.

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top