Werbung

Hund in Pkw vergessen!

Polizei brachte Hund in Tierklinik!

  • Bilder

Am Nachmittag des 4. Juni 2016zeigte ein Passant bei der Stadtpolizei an, dass in einem in der Wiener Straße geparkten Pkw ein bewusstloser Hund liegt, und kein Fenster des Fahrzeuges geöffnet ist. Beim Eintreffen der Polizei war die Zulassungsbesitzerin, eine 66-jährige Frau aus dem Bezirk Mödling, bereits beim Fahrzeug, der Hund lag apathisch auf der Rücksitzbank. Der Hund wurde von den Beamten in den Garten eines Wohnhauses getragen und mit einem Gartenschlauch die Beine befeuchtet, und es wurde ihm sanft Wasser in das Maul gespritzt, da er nicht mehr selbstständig trinken konnte. Da kein diensthabender Tierarzt erreicht werden konnte, wurde der Hund dann mit dem Polizeiwagen in die Tierklinik Traiskirchen gebracht.

Dort wurde er behandelt und konnte am Abend wieder an die Besitzerin übergeben werden. Ob dem 13-jährigen Hund Folgeschäden bleiben muss noch untersucht werden. Laut Auskunft der Besitzerin wollte sie nur kurz eine Freundin in Baden besuchen, was dann aber länger dauerte, dabei vergaß sie auf den Hund. In dieser Zeit, ca. eine Stunde, war der Hund im Auto und erlitt durch die Hitze einen Kreislaufzusammenbruch. Die Frau wird wegen Tierquälerei angezeigt.

Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on google
Share on twitter

WEITERE NACHRICHTEN

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung .
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung .