Kerstin Bieringer neue Frauenvorsitzende

Kerstin Bieringer neue Frauenvorsitzende
Trumau

Nach 16 Jahren als Vorsitzende der SPÖ Frauen Trumau hatte Karin Kraus den Entschluss gefasst, die Führung der Trumauer SPÖ Frauen in neue Hände zu legen. Aus diesem Grund lud das Frauen-Team zur ersten Frauenkonferenz auf Ortsebene ins örtliche Volksheim. Eingeladen waren alle weiblichen Mitglieder der SPÖ Trumau, die demokratisch und auf breiter Basis ihre neue Vorsitzende und deren Team wählen konnten. Zur Wahl als neue Frauenchefin stellte sich die geschäftsführende Gemeinderätin Mag. Kerstin Bieringer.

9.000 Euro für Feuerwehr, Volkshilfe und Mobile Kinderkrankenpflege

Im Rahmen der Konferenz bewiesen Kraus und ihr Team ihr soziales Herz. Gemeinsam mit Bieringer übergab sie an die Freiwillige Feuerwehr, an die Volkshilfe für den Dienst „Essen auf Rädern“ und an die mobile Kinderkrankenpflege „Moki“ jeweils 3.000 Euro für deren wichtige Arbeit.

Bieringer und ihr Team einstimmig gewählt

Nachdem die designierte Vorsitzende ihr neues und stark vergrößertes Team vorgestellt hatte, fand die Neuwahl unter Leitung von Vizebürgermeisterin a. D. Ruth Gabriel statt. Sowohl Bieringer als ihr gesamtes Team wurden von der Konferenz einstimmig in ihre ehrenamtlichen Funktionen gewählt. Bürgermeister Abgeordneter zum Nationalrat Andreas Kollross, SP-Landesfrauenchefin Landtagsabgeordnete Elvira Schmidt und der Trumauer Ortsparteivorsitzende Europagemeinderat Markus Artmann gratulierten dem neuen Frauen-Team und wünschten in ihren Grußworten viel Erfolg für deren Zukunft. Ein großes Dankeschön wurde der scheidenden Frauenchefin Kraus für ihren jahrzehntelangen Einsatz und ihr Engagement bei den Trumauer SPÖ Frauen ausgesprochen.

„Vorbildliches Trumau, aber auf Bundesebene weit entfernt von Gleichberechtigung“

In ihrer Antrittsrede bei der Konferenz erklärte Bieringer ihre Beweggründe Verantwortung in der Frauenpolitik zu übernehmen: „Das Thema Frauen liegt mir deshalb so am Herzen, weil wir auch im Jahr 2018 von einer Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau noch weit entfernt sind. Gerade die Politik ist einer der Bereiche, wo Frauen dies besonders zu spüren bekommen. Im Jahr 2016 gab es in Österreich beispielsweise mehr Bürgermeister, die Josef heißen, als weibliche Bürgermeisterinnen. Kaum wo ist es so vorbildlich wie in der SPÖ Trumau, wo wir Frauen sowohl im Gemeinderat als auch in den Ortsparteigremien sehr stark vertreten sind. Umso mehr freut es mich, dass mit Pamela Rendi-Wagner nun erstmals eine Frau zur Bundesparteivorsitzenden der SPÖ gewählt werden wird.“

Foto & Bericht: SPÖ Trumau

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top