Kinder lösten mit Feuerwerkskörper einen Brand aus

Kinder lösten mit Feuerwerkskörper einen Brand aus
Bezirk Baden

Zu einem Scheunenbrand in Schönau a.d.Triesting wurden am Karfreitag, den 14. April 2017 gegen 15:20 Uhr, die Freiwilligen Feuerwehren Schönau und Günselsdorf von der Feuerwehr Bezirksalarmzentrale Baden alarmiert.

Auf einem eingezäunten Lagerplatz direkt neben einer landwirtschaftlichen Lagerhalle am Ortsende von Schönau an der Triesting gerieten mehrere alte Schaumstoffmatratzen in Brand. Innerhalb kürzester Zeit loderten bereits meterhohe Flammen und eine dicke starke schwarze Rauchsäule stieg in den Himmel empor. Diese konnte noch aus Kilometer weit entfernten Ortschaften wahrgenommen werden. Eine Vielzahl an Meldungen langte über Notruf 122 bei der Bezirksalarmzentrale Baden ein.

Als die örtliche Freiwillige Feuerwehr Schönau nur wenige Minuten nach Alarmierung bereits vor Ort eintraf, hatten die Flammen bereits auch einen Baum erfasst der direkt an der Rückwand der Lagerhalle stand. Sofort wurden die Löscharbeiten unter Atemschutz mittels mehrerer Löschleitungen aufgenommen, um das weitere Übergreifen auf die Halle zu verhindern. Die ebenfalls eintreffenden Kräfte aus Günselsdorf unterstützten die Löscharbeiten. Mittels Löschschaum wurde in Folge das Brandgut auch noch abgedeckt. Zur Entrauchung der Lagerhalle kam ein Hochleistungslüfter der Feuerwehr zum Einsatz.
Gegen 16:20 Uhr konnte vom Einsatzleiter der FF Schönau/Triesting „Brand aus“ gegeben werden. Durch das rasche Eingreifen der Einsatzkräfte konnte die Halle und die darin befindlichen Gerätschaften gerettet werden.

Die anschließenden polizeilichen Erhebungen ergaben, dass der Brand durch Kinder, die mit Feuerwerkskörper (Schweizer Kracher) hantierten, ausgelöst wurde.

Fotocredit:  Freiwillige Feuerwehr Schönau

http://www.bfkdo-baden.com

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top