Knapp 80 Feuerwehreinsätze

Zu knapp 80 Sturmeinsätzen mussten Freiwillige Feuerwehren aus dem Bezirk Baden bislang, seit heutiger Nacht auf den 2. Dezember 2016, ausrücken.

Dabei waren vor allem die Ortschaften Baden, das Gemeindegebiet Traiskirchen, Bad Vöslau u. Gainfarn, Kottingbrunn und Enzesfeld betroffen. Mehrere umgestürzte Bäume und abgebrochene Äste mussten entfernt werden. Ebenso galt es immer wieder lose Blechteile bzw. Gebäudeteile (z.B:. Lichtkuppeln, Dachziegeln, Abdeckungen, Carport) an Objekten zu sichern oder verwehte Trampoline einzusammeln. Auch die Klassiker wie umgestürzte Bauzäune oder umgestürzte Plakatwände standen zum Abarbeiten auf der Einsatzliste.
2 Bäume stürzten auf geparkte Fahrzeuge. Einmal in Bad Vöslau und das zweite Mal in Tribuswinkel. In Enzesfeld traf ein umgestürzter Baum ein Haus und bei einem zweiten wurde eine Stromleitung mitgerissen. Vom Sturm betroffen waren auch 2 Firmengebäude (im Gewerbepark Kottingbrunn) u.). Ebenso ein Einkaufszentrum in Leobersdorf und im Industriezentrum Traiskirchen-Tribuswinkel). Auch zu einen Gymnasium in der Stadt Baden musste die Feuerwehr ausrücken um losgerissene Gebäudeteil am Dach zu sichern.
Insgesamt standen 19 freiwillige Feuerwehren aus dem Bezirk Baden, teilweise über mehrere Stunden, im Einsatz.

Fotocredits:    Bezirksfeuerwehrkommando Baden  www.bfkdo-baden.com

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on google
Share on twitter