Werbung

Landtagswahl 2018: FPÖ Kandidatin Lisa Gubik

Vier Fragen an die FPÖ Kandidatin Lisa Gubik 

  • Bilder

Wir stellen Ihnen die Spitzenkandidaten für die Landtagswahl aus unserer Region vor und haben vier Fragen an sie gerichtet!

Heute: FPÖ Kandidatin Lisa Gubik

Frage 1: Was sind für Sie die wichtigen Themen für unsere Region?

Als Jugendliche stehen für mich vor allem Themen im Mittelpunkt die unsere Jungen betreffen. Traurigerweise höre ich viel zu oft von jungen Menschen, dass leistbares Wohnen leider nicht mehr als ein Spruch auf einem Wahlplakat ist und ein eigenes zu Hause für die meisten eine unglaublich große finanzielle Herausforderung darstellt. Ziel muss es sein, endlich wirklich leistbares Wohnen nicht nur für Jugendliche, sondern für alle zu schaffen. Eine zielgerichtete Wohnbauförderung und eine Reduktion der überbordeten Normen und Vorschriften kann Wohnen für alle wieder erschwinglicher machen.

Ein weiteres wichtiges Thema ist die Sicherheit. Mehr Exekutivplanstellen und erhöhte Polizeipräsenz vor allem an neuralgischen Punkten, wie beispielsweise bei Bahnhöfen oder in der Nähe von Flüchtlingsunterkünften sind umzusetzen. Die entsprechenden Grundsteine wurden bereits binnen kürzester Zeit von unserem neuen Innenminister Herbert Kickl gelegt. Mit einer starken FPÖ-NÖ ist sichergestellt, dass der patriotisch geprägte Kurs unserer neuen Bundesregierung auch in Niederösterreich konsequent gestärkt wird.

Frage 2: Warum sollen die Bürgerinnen und Bürger Ihnen das Vertrauen schenken? 

Schon seitdem ich sehr jung bin schlägt mein Herz für die Politik und für die Menschen. Obwohl die FPÖ erst seit kurzer Zeit in der Bundesregierung ist zeigt sich jetzt schon, dass sich Österreich dadurch in eine positive Richtung verändert. Diese Veränderung möchte ich auch in Niederösterreich erreichen. Mein Ziel ist es, dass die Sicherheit erhöht, Wohnen leistbar und die Lebensqualität wieder gesteigert wird. Ich will Politik für und vor allem gemeinsam mit den Menschen in Niederösterreich machen und würde mich daher über das Vertrauen der Niederösterreicher freuen.

Frage 3: Wenn Sie sich mit drei Worten beschreiben müssten, welche wären das?

Jung, ehrgeizig, sportlich

Frage 4: Was ist ihr persönliches Wahlziel?

Damit sich in Niederösterreich wirklich etwas verändern kann muss die absolute Mehrheit der ÖVP gebrochen werden. Natürlich würde ich mir persönlich wünschen, dass wir nicht nur in ganz Niederösterreich, sondern auch in unserem Heimatbezirk Baden ein tolles Ergebnis am 28. Jänner schaffen, damit auch der Bezirk Baden eine starke Stimme im Landtag bekommt und ich mich für die Bürger als Landtagsabgeordnete in St. Pölten einsetzten darf.

Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on google
Share on twitter

WEITERE NACHRICHTEN

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung .
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung .