Liebe Leserinnen & Leser!

Liebe Leserinnen & Leser!

Nach der sogenannten Ibiza-Affäre und den ausgerufenen Neuwahlen müssen wir am 29. September 2019 vorgezogen einen neuen Nationalrat wählen. Für den Trumauer Bürgermeister und SPÖ Nationalrat Andreas Kollross bedeutet das einen weiteren Wahlkampf vor den Gemeinderatswahlen, die voraussichtlich im Jänner 2020 stattfinden. Auch die Ebreichsdorfer FP-Gemeinderätin Lisa Gubik tritt als Spitzenkandidatin für den Bezirk Baden bei den Nationalratswahlen an und könnte den Einzug in selbigen schaffen. 

Nach der Nationalratswahl sind es dann nur mehr wenige Monate, bis auch in den Gemeinden ein neuer Gemeinderat und von diesem dann ein Bürgermeister gewählt wird. Zum ersten Mal werden sich die amtierenden Bürgermeister Natascha Matousek in Oberwaltersdorf und Thomas Jechne in Mitterndorf der Wahl stellen. Letzterer wurde vor kurzem damit überrascht, dass die Bürgerliste „Pro Mitterndorf“ nicht mehr zur Wahl antreten wird. (Bericht Seite 8 & 9). Dafür wird in Oberwaltersdorf erstmals die Bürgerliste „Pro Oberwaltersdorf“ kandidieren (Bericht Seite 8). Diese bezeichnet sich selbst als Partei aller unzufriedenen Oberwaltersdorfer. Wieviele es davon gibt und ob es der Liste gelingt, in den Gemeinderat einzuziehen, wird man im Jänner sehen. 

In Blumau-Neurißhof tritt nach der Ankündigung von Bürgermeister Gernot Pauer sein Vize René Klimes  als Bürgermeisterkandidat an. In Seibersdorf – so hört man – wird noch ein Bürgermeisterkandidat gesucht. Sollte keiner gefunden werden, wird Franz Ehrenhofer dort noch einmal kandidieren. In den anderen Gemeinden bewerben sich die regierenden Bürgermeister neuerlich für die Wahl zum Ortschef. 

Damit Sie den Überblick bewahren wird die MONATSREVUE Sie in den kommenden Monaten ausführlich über die kandidierenden Parteien und Listen, ihre Kandidaten und die Programme der Parteien informieren. Nutzen Sie die Möglichkeit, sich in unseren Print-Ausgaben sowie online auf unserer Webseite www.monatsrevue.at zu informieren und nehmen Sie von Ihrem Wahlrecht bei den Nationalratswahlen und den Gemeinderatswahlen Gebrauch! Sie entscheiden über die Zukunft in Österreich und Ihrer Gemeinde mit, denn jede Stimme zählt!

Ihr Thomas Lenger

Herausgeber der MONATSREVUE

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top