Mängel im Krankenhaus Baden – parlamentarische Anfrage der Grünen

Mängel im Krankenhaus Baden – parlamentarische Anfrage der Grünen
Baden

Helga Krismers Alarmglocken schrillen: „Schon 2014 wurde Schimmelpilzbefall im LKH Mödling publik. Pikantes Detail: im Landesklinikum Mödling hat dasselbe Unternehmen Auftrag für Heizung-Kälte-Lüftung-Sanitär, das als ausführende Firma in Baden vermutlich für die unüblich hohe Zahl an Mängeln im Bereich Wasser- und Abwasserinstallationen im LKH Baden verantwortlich ist“, so die Grüne Vizebürgermeisterin von Baden und Klubobfrau der Grünen im Landtag. Die Grüne will Aufklärung!

Im Sommer 2017 gab es beim Neubau des Standortes Baden erhebliche Mängel im Wasser- und Sanitärbereich (Stichwort Schimmelpilzbefall/ Sperre der Psychiatrie). Aufgrund der gehäuften Schadensfälle drängte Helga Krismer auf einen Sonderbericht der Landesklinikenholding, der Aufschluss über diese Vorfälle geben sollte. Im Bericht war sodann von einer „unüblich hohen Zahl an Mängeln im Bereich der Wasser- und Abwasserinstallationen“ als Begründung angeführt.

Weitere Recherchen später stieß Helga Krismer auf ein pikantes Detail, dem sie in Form einer parlamentarischen Anfrage an den zuständigen ÖVP-Landesrat Stephan Pernkopf nachgeht.

„Ich habe die Information, das jenes für das LKH Baden beauftragte Unternehmen für Sanitär auch den Auftrag für Heizung-Kälte-Lüftung-Sanitär im LKH Mödling bekommen hat! Pikant ist diese Tatsache deswegen, da Mitte des Jahres 2014 bereits in Medien zu lesen war, dass es in Mödling Gebrechen gibt und dass es zu Schimmelpilzbefall kam. Dennoch bekam das ausführende und verantwortliche Unternehmen später auch den Zuschlag für Baden“, so Krismer, die daran erinnert, dass für beide Neubauten Gesamtkosten von über 330 Millionen Euro veranschlagt waren. „Wir reden hier von sehr viel Steuergeld. Da darf nicht geschlampt werden“, so die Grüne.

Die Klubobfrau der Grünen im NÖ Landtag will daher Aufklärung und richtet eine offizielle parlamentarische Anfrage an VP-Landesrat Pernkopf mit folgenden Fragen:

 

  • Waren Schadensfälle in Mödling im Jahr 2014 mit jenen vom Sommer 2017 in Baden ähnlich gelagert bzw. haben gleiche Ursache?
  • Konnten die Fälle aus dem Jahr 2014 (Schimmelpilz) vollständig saniert werden?
  • Gibt es seit 2014 weitere Gebrechen bzw. Schadensfälle in Mödling?
  • Ist es richtig, dass das gleiche Unternehmen, das in Baden nun den Zuschlag für Wasser-Sanitär erhielt, in Mödling für Sanitär-Wasser und Heizung verantwortlich ist?
  • Wann geht das Klinikum in Vollbetrieb?

 

Innerhalb der 8-wöchigen Frist muss Stephan Pernkopf Helga Krismer Antworten liefern.

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top