Magna Racino noch nicht verkauft, Interessent weiter vorhanden

Magna Racino noch nicht verkauft, Interessent weiter vorhanden
Ebreichsdorf

Der Verkauf des Magna Racino in Ebreichsdorf war zuletzt mehrfach Thema in diversen Medien. Auch die MONATSREVUE berichtete über das Kaufinteresse von Siegmund Kahlbacher, der mit Investoren ernsthaft am Kauf des Racinos interessiert ist. Eine Meldung in der Tageszeitung „Kurier“ vor einigen Wochen, dass aus dem Areal ein „Panda-Park“ werde, waren jedoch ebenso verfrüht wie in der vergangenen Woche der Bericht einer Regionalzeitung, dass der Verkauf bereits über die Bühne sei. Dies stellte die regionale Wochenzeitung auch in der vergangenen Woche mit einer „Gegendarstellung“ richtig. Fakt ist, dass das Areal des Magna Racino noch im Besitz von Frank Stronach ist. Ebenso stimmt es aber auch, dass der Unternehmer Siegmund Kahlbacher weiter an einem Kauf interessiert ist und sogar bereits an der Abwicklung eines Kaufes arbeitet. „Wir haben bereits Firmen gegründet, eine mit einem Stammkapital von 150 Millionen und eine weitere mit einem Stammkapital von 50 Millionen. Es wurde auch bereits ein Schreiben von der Bank mit der Bestätigung übergeben, dass das Kapital zur Verfügung steht und überwiesen werden kann. Wir warten nun auf das Ergebnis der Prüfung (Geldwäschegesetz) der österreichischen Bank“, so Siegmund Kahlbacher zur MONATSREVUE. Das soll in dieser Woche erledigt sein, dann könnte der Kaufvertrag unterschrieben werden. „Frank steht noch dazu, wir auch. Ein Gespräch mit den Vertretern der Behörden wird es wohl noch geben müssen, bevor ich den Kaufvertrag unterzeichne“, so Kahlbacher. „Fix ist nur der Plan ein Businesszentrum und einen öffentlichen Park zu errichten. Den Rest möchte ich mit den Behörden abstimmen“, so der Unternehmer zur MONATSREVUE.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top