Mehrere Feuerwehreinsätze entlang der Südbahnstrecke

Mehrere Feuerwehreinsätze entlang der Südbahnstrecke
Bezirk Baden
Ein technischer Defekt bzw. Schaden an der Bremsanlage eines Güterwagons löste, in den heutigen Mittagsstunden des 25. Juni 2016, mehrere Kleinbrände entlang der Südbahnstrecke im Bezirk Baden aus.
Der Güterzug welcher aus Graz kommend in Richtung Wien unterwegs war, befand sich gerade im Bereich von Bad Vöslau, wo die defekte Bremse an einer Achse des Güterwagons einen starken Funkenflug auslöste.
Dadurch gerieten trockene Grünflächen im Nahbereich der Schienen an der Südbahnstrecke zwischen Bad Vöslau, Sooß und Baden in Brand.Der Güterzug fuhr eine intern zugewiesene Position beim Frachtenbahnhof Baden- bzw. Bahnhofsbereich Pfaffstätten an, wo sich mehrere Ausweichgeleise befinden und Einsatzfahrzeuge zufahren können.
Da die genauere Situation im Bereich des stehengeblieben defekten Güterzuges bei der Feuerwehr Alarmzentrale nicht mitgeteilt werden konnte und von einer starken Rauchentwicklung gesprochen wurde, alarmierte der Leitstellendisponent die freiwillige Feuerwehr Pfaffstätten und Tribuswinkel.

Kurze Zeit später erreichte das erste Tanklöschfahrzeug der FF Pfaffstätten mit dem  Feuerwehreinsatzleiter Alexander Wolf (Feuerwehrkommandant) die Einsatzstelle und wurde vom Zugsführer in die Lage eingewiesen. Die weitere Erkundung ergab folgendes: Der betroffene mit Drahtrollen und einer Schiebe-Plane ausgestattete Güterwagon befand sich zirka in der Mitte des langen Zuggespannes. Rauch drang aus einer Achse mit der überhitzten defekten Bremsanlage des Wagons. Um auch auf die hölzerne Ladefläche zu gelangen, musste zuvor von der Feuerwehr eine Plombe des versperrten Güterwagons entfernt werden. Wegen der notwendigen Sicherungs-Arbeiten der betroffenen defekten Bremsanlage bzw. um diese weiter abkühlen zu können, konnte anfänglich bis zur Sperre und Freigabe der nebenliegenden Geleise nur mit tragbaren Kleinlöschgeräten gearbeitet werden. Anschließend wurde eine Löschleitung über die gesperrten Geleise verlegt und die betroffene Achse bzw. die hölzerne Ladefläche so weit abgekühlt, um eine weitere Gefährdung auszuschließen. Diese Arbeiten wurde mit einer Wärmebildkamera der Feuerwehr unterstützt, sowie das Eintreffen des ÖBB Einsatzleiters vor Ort abgewartet. Nach Information durch den Feuerwehreinsatzleiter über die getroffenen Maßnahmen konnte die Feuerwehr wieder abrücken und den Einsatz gegen 14 Uhr beenden.

Während der gesamten Arbeiten durch die Feuerwehreinsatzkräfte an den betroffenen Stellen zwischen Bad Vöslau und Pfaffstätten, kam es auf der Südbahnstrecke zu Behinderungen im Zugsverkehr.

Fotos:  Daniel Wirth/FF Bad Vöslau, Stefan Schneider/FF Baden-Stadt
www.bfkdo-baden.com

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 14

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top