Mehrere Verkehrsunfälle innerhalb weniger Stunden bei Pfaffstätten

Mehrere Verkehrsunfälle innerhalb weniger Stunden bei Pfaffstätten
Pfaffstätten
Gegen 13 Uhr verlor ein Lenker auf der Weinbergstraße zwischen Pfaffstätten und Gumpoldskirchen die Kontrolle über sein Fahrzeug. In Folge kam der Pkw von der Fahrbahn ab, durchschlug mehrere Reihen in einem Weingarten und verfing sich in den Spanndrähten der Rebstöcke. Der Lenker konnte unverletzt sein Fahrzeug verlassen und selbst den Hilferuf über Notruf 122 absetzen. Bevor das Unfallfahrzeug von den Feuerwehreinsatzkräften mittels des geländegängigen Tanklöschfahrzeugs (Unimog) aus dem Weingarten geborgen werden konnte, mussten zuerst einige Drahtabspannungen der Rebstöcke gekappt werden. Anschließend übernahm den weiteren Abtransport des beschädigten Pkws ein privates Abschleppunternehmen. Im Weingarten entstand beträchtlicher Flurschaden. Seitens der Feuerwehreinsatzkräfte wurde noch die Fahrbahn von Verschmutzungen gereinigt
Um 16:10 Uhr folgte dann die nächste Alarmierung der FF Pfaffstätten mittels Sirene, Alarmpager und Alarm-SMS über die Feuerwehr Bezirksalarmzentrale Baden. Eine junge Fahrzeuglenkerin hatte auf der Landesstraße 4010, von Gaaden kommend, kurzzeitig die Fahrbahn verlassen und sich dabei die Ölwanne ihres Fahrzeuges aufgerissen. Da sie den Schaden am Fahrzeug anscheinend nicht gleich mitgebkommen hatte und weiterfuhr verteilte sie das auslaufende Motoröl auf der Fahrbahn.

Dieser Ölfilm wiederum wurde einer nachkommenden weiteren Fahrzeuglenkerin dann zum Verhängnis. Sie konnte ihr Kraftfahrzeug nicht mehr kontrollieren, geriet ins Schleudern, überschlug sich und kam am Fahrzeugdach liegend zum Stillstand. Zum Glück konnten sie und ihr Hund ohne starke Verletzungen selbstständig aussteigen.

Die ausgerückten Fahrzeuge Voraus und HLF3 (Hilfeleistungsfahrzeug) der FF Pfaffstätten übernahmen diese Einsatzstelle mit dem verunfallten Pkw am Fahrzeugdach liegend. Nach der Freigabe der Polizei wurde das Fahrzeug mittels Seilwinde wieder auf die Räder gestellt und unter Verwendung von Rangierrollern sicher abgestellt. Währenddessen hatte die Besatzung des nachkommenden Rüstlöschfahrzeuges das restliche Motoröl aus dem ersten verunfallten Auto aufgefangen. Weiteres mussten von den Feuerwehreinsatzkräften, im Unfallbereich beider Fahrzeuge, starke Ölverschmutzungen gebunden und die Fahrbahn grob gesäubert werden. Bevor die gesperrte Landestraße wieder freigegeben werden konnte, wurden weitere Fahrbahnreinigungsarbeiten seitens der zuständigen Straßenmeisterei durchgeführt.

Fast zeitgleich verunglückte erneut auf der Weinbergstraße Richtung Gumpoldskirchen ein weiteres Fahrzeug. Wieder kam ein Pkw von der Fahrbahn ab und landete in einem angrenzenden Weingarten. Aufgrund dieses erhöhten Arbeitsaufwandes wurde noch einmal die ganze Feuerwehr nachalarmiert. Dadurch war im Gemeindegebiet innerhalb weniger Minuten mehrmals die Sirene zu hören. Dem ausrückenden Tanklöschfahrzeug (Unimog) wurde von der Gesamteinsatzleitung dieser Einsatz zugewiesen. Kurz nach Eintreffen an der Unfallstelle, welche sich nur unweit von der Stelle in den Mittagsstunden befand, konnte die Erstmeldung über nur einen Sachschadenunfall bestätigt werden. Da sich dieser erneute Unfall bereits im Zuständigkeitsbereich der FF Gumpoldskirchen Bezirk Mödling befand und keine unmittelbare Gefährdung bzw. Behinderung im Straßenverkehr bestand, wurde vom Einsatzleiter bzw. Fahrzeugkommandanten des Tanklöschfahrzeuges über die Bezirksalarmzentrale Baden die örtlich zuständige Feuerwehr nachgefordert. Kurze Zeit später wurde die Einsatzstelle übergeben und die Kräfte der FF Gumpoldskirchen unterstützt. Gegen 17:30 Uhr waren alle Einsätze der FF Pfaffstätten abgearbeitet und nach Versorgung bzw. Reinigung der Gerätschaften konnte die weitere Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Fotos: Felix Spitzer u. Bernhard Steiner FF Pfaffstätten

Bericht: BFKDO Baden/Stefan Schneider 

www.bfkdo-baden.com

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 12

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top