Menschenrettung auf der B16

Menschenrettung auf der B16
Region

Am Samstag den 3. Juni 2017  wurde die FF-Hornstein mittels Sirene zu einem Verkehrsunfall auf die B16 zwischen Hornstein und Müllendorf gerufen. Aus bisher ungeklärter Ursache waren zwei PKW frontal zusammengestoßen. Eine Person musste mit dem hydraulischen Rettungssatz aus dem Fahrzeugwrack befreit werden. Zwei weitere Personen waren beim Eintreffen der FF-Hornstein bereits befreit. Eine Person musste mit dem Notarzthubschrauber, eine mit dem NAW ins Krankenhaus gebracht werden. Beide Fahrzeuge wurden auf Grund der schweren Beschädigungen nach polizeilicher Unfallaufnahme und Begutachtung durch einen Sachverständigen zur Unfallursachenermittlung abtransportiert und gesichert abgestellt. Zu diesem Zweck wurde vom Einsatzleiter Hornstein das WLFA mit Kran der STF Ebenfurth(NÖ) und die STF Neufeld nachalarmiert. Auch im Einsatz Arbeiter Samariterbund Hornstein, ein Notarzthubschrauber, NAW, Polizei. Die Zusammenarbeit mit den nachalarmierten Nachbarfeuerwehren Ebenfurth-Stadt(NÖ) und Neufeld/L. verlief wie immer perfekt und reibungslos!

Fotos & Bericht: FF Hornstein

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 4

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top