Mordalarm in Ebergassing

Eine 64-jährige Frau wurde tot in ihrer Wohnung gefunden, die Polizei geht von Fremdverschulden aus

In Ebergassing ist am Freitag eine 64-jährige Pensionistin tot aufgefunden worden. Verwandte alarmierten die Polizei am Freitag, die Feuerwehr öffnete die Tür und fanden die Leiche der Frau. Die Pensionistin wurde im Wohnzimmer auf dem Rücken liegend gefunden. Zudem wies die Leiche starke Verletzungen am Kopf auf. Die Polizei geht deshalb von einem Gewaltverbrechen aus. Die Mordgruppe des Landeskriminalamts übernahm die weiteren Ermittlungen.

Noch am Freitag ordnete die Staatsanwaltschaft Korneuburg eine Obduktion an. Diese bestätigte die Hinweise auf Fremdverschulden. Die Todesursache sei ein Schädel-Hirn-Trauma aufgrund massiver Gewalteinwirkung am Kopf, teilte die Polizei am Samstag mit.

Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on google
Share on twitter
Regionales Schaufenster
  • Werbung