Neue Straße nach nur wenigen Wochen wieder aufgerissen!

Neue Straße nach nur wenigen Wochen wieder aufgerissen!
Unterwaltersdorf

Der Pflanzsteig in Unterwaltersdorf, der von der Hauptstraße zur Volksschule Unterwaltersdorf führt, ist nur wenig hundert Meter lange und wurde in den Osterferien endlich saniert. Schon bei der Sanierung hat man vergessen, alle Anrainer über den genauen Termin zu informieren, was bereits für Aufregung sorgte. Jetzt ist die Straße endlich fertig, neu asphaltiert und auch mit Bäumen schön gestaltet, schon gibt es wieder Aufregung am Pflanzsteig. Denn die eben erst neu asphaltierte Straße wurde aufgerissen und dort Grabungsarbeiten durchgeführt.

„Kurz vor der Fertigstellung der Straße wurde in diesem Bereich ein Wasseranschluss zu einem Wohnhaus erneuert. Damals soll dieser auch funktioniert haben, nach der Fertigstellung kam jedoch dort kein Wasser aus dem Wasserhahn“, berichtet der zuständige Stadtrat für den Straßenbau Engelbert Hörahn (ÖVP). „Daher war es leider notwendig hier neuerlich die Straße aufzugraben“, so der selbst nicht sehr erfreute Stadtrat.

„Der Bürgermeister hat nach der Gemeinderatswahl versprochen, das die „besten politischen Köpfe“ gemeinsam zum Wohl der Stadt und seiner Bürgerinnen und Bürger arbeiten sollen. Alle wichtigen Ressorts und Posten sind zwischen der SPÖ und der ÖVP aufgeteilt worden. zuständig für die Wasserleitung ist der Neo-SPÖ Stadtrat Strauss, für den Strassenbau der ÖVP Stadtrat Hörahn. So wird der Pflanzsteig zum Spiegelbild der neuen Regierung. Hoffentlich müssen wir Steuerzahler nicht diesen Schildbürgerstreich unserer „besten Köpfe“ bezahlen“, kritisiert FPÖ Stadtrat Markus Gubik.

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 5

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top