Neue Trinkwasserleitung für Mitterndorf

Im Zuge der neuen Wasserleitung für Ebreichsdorf wird auch Mitterndorf an das neue Wassernetz der EVN angeschlossen

Seit März arbeitet die EVN Wasser an der neuen Trinkwasserleitung für Ebreichsdorf. Im Zuge dieser Arbeiten wird nun auch für die Gemeinde Mitterndorf an der Fischa eine zweite Anschlussleitung errichtet. „Die neue Leitung erhöht die Versorgungssicherheit und hilft den steigenden Wasserbedarf decken zu können“, so Bürgermeister Thomas Jechne.
Die knapp 3 Kilometer lange Anschlussleitung wird vom bestehenden Übergabeschacht Mitterndorf zum Brunnenfeld Mitterndorf geführt und von dort über die Friedhofsstraße mit dem bestehenden Ortsnetz der Gemeinde Mitterndorf an der Fischa verbunden. Das Investitionsvolumen liegt bei rund 390.000 Euro.

 

EVN Wasser Geschäftsführer Franz Dinhobl verspricht ein verlässlicher und kompetenter Partner zu sein: „Im Hinblick auf die Bevölkerungsentwicklung gerade im Großraum rund um Wien sind umfangreiche Investitionen in die überregionale Trinkwasserversorgung erforderlich. EVN Wasser wird in den nächsten 10 Jahren insgesamt rund 165 Mio. Euro in den weiteren Ausbau der hohen Versorgungssicherheit investieren. Dazu gehören rund 300 km zusätzliche Transportleitungen, wovon auch Mitterndorf profitiert.“
Foto: EVN
Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on google
Share on twitter
Regionales Schaufenster
  • Werbung