Neues Voraus-Fahrzeug wieder in Dienst gestellt

Nach einem schwerem Unfall im Juli 2015 wurde ein neues Vorausfahrzeug wieder in Dienst gestellt

Am 19. Juli 2015 kam es während eines Flurbrandes auf der A3 zwischen Pottendorf und Ebreichsdorf zu einem folgenschwerem Verkehrsunfall. Trotz durch Polizei und ASFINAG abgesicherter Unfallstelle und der Sperre des ersten Fahrstreifens prallte ein Pkw Lenker mit seinem Wagen in ein abgestelltes Feuerwehrfahrzeug und in weiterer Folge in die Leitschienen. Dabei erlitt das „Voraus-Fahrzeug“ der Feuerwehr Ebreichsdorf einen Totalschaden. Zehn Monate später, am 25. Mai 2015, konnte nun ein neues Voraus-Fahrzeug wieder in Dienst gestellt werden. „Damit können wir wieder effizient und sehr schnell verschiedene Einsätze in Angriff nehmen“, so Kommandant Michael Ditzer. Das Voraus-Fahrzeug ist mit einer Löscheinrichtung und einem hydraulischem Rettungssatz ausgestattet und damit sowohl für kleinere Bände als auch Verkehrsunfällen oder technischen Einsätzen ausgerüstet.
Regionales Schaufenster
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on google
Share on twitter