Personenbefreiung nach Zusamemenstoß zweier Fahrzeuge im Ortsgebiet

Personenbefreiung nach Zusamemenstoß zweier Fahrzeuge im Ortsgebiet
Bezirk Baden
Dabei kam es auf der Badnerstraße, nahe der Autobahnanschlussstelle Kottingbrunn, zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge. Die zwei Fahrzeuglenker wurden dabei unbestimmten Grades verletzt. Die kurz vor 12 Uhr mittags, über die Feuerwehr Bezirksalarmzentrale Baden, alarmierte Freiwillige Feuerwehr Kottingbrunn, traf bereits nur wenige Minuten nach der Alarmierung an der Unfallstelle ein. Bei einem sich noch im Fahrzeug befindlichen verletzten älteren Lenker entschied man sich, nach Absprache mit dem ebenfalls alarmierten Notarzt des Notarzthubschraubers C3 aus Wr. Neustadt, für eine besonders patientenschonende Rettung aus dem Unfallwrack. Dazu mussten die Feuerwehreinsatzkräfte mittels Einsatz eines hydraulischen Rettungssatzes beide Fahrzeugtüren auf der linken Fahrzeugseite entfernen. Der zweite ebenfalls unbestimmten Grades verletzte Fahrzeuglenker, befand sich bei Eintreffen der Feuerwehr bereits außerhalb des Fahrzeuges und wurde von den Rettungskräften versorgt und mittels Rettungsfahrzeug ins Spital abtransportiert.

Der aus dem Unfallfahrzeug befreite Fahrzeuglenker wurde nach weiterer notärztlicher Versorgung vor Ort, mittels des Notarzthubschraubers in ein Unfallspital geflogen. Für die Dauer der Rettungs- und Aufräumarbeiten musste die Landesstraße zwischen Bad Vöslau und Kottingbrunn, im Unfallbereich, für ca. 1 Stunde total gesperrt werden: Eine Umleitung des Straßenverkehrs erfolgte durch Polizeikräfte.

Fotocredit: BFK Baden/Daniel Wirth

www.bfkdo-baden.com

Bildergalerie

Bilder in Galerie: 7

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Top