• Werbung

Pkw auf Gleise – Sperre der Pottendorfer Linie

Ein verunfallter Pkw blockierte für fast zwei Stunden die Pottendorfer Linie

  • Bilder


Die Feuerwehr Ebreichsdorf wollte am Dienstagabend auf einer Baustelle in der Wiener Neustädter Straße im Zuge einer Einsatzübung die Menschenrettung vom Dach eines Mehrparteienhauses üben, als plötzlich aus der Übung ein ernster Einsatz wurde. „Unsere Übung hatte gerade begonnen und wir waren dabei die Lage zu erkunden, als plötzlich ein Feuerwehrkamerad meldete, dass ein Pkw in der Nähe vom Bahnhof von der Fahrbahn abgekommen ist“, so der Kommandant der Feuerwehr Ebreichsdorf, Michael Ditzer. Der Einsatzleiter fuhr sofort mit einem Einsatzfahrzeug zur vermeintlichen Unfallstelle zu und musste feststellen, dass zuvor ein Pkw von der Fahrbahn abgekommen war und auf den Gleisen der Pottendorfer Linie stand. 
„Ich hab sofort über die Bezirksalarmzentrale den Bahnverkehr einstellen lassen“, so der Kommandant. Die restlichen Feuerwehrkameraden beendeten sofort die Übung und fuhren zum Unfallort zu. Der Unfalllenker war bereits in Sicherheit, das Fahrzeug blockierte jedoch eines der beiden Gleise. Nachdem die ÖBB den Strom abdrehte und die Leitungen erdete, konnte die Feuerwehr mittels Kran den Pkw bergen. Der Bahnverkehr musste für fast zwei Stunden eingestellt und ein Schienenersatzverkehr eingerichtet werden. 
Teile diesen Beitrag:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on google
Share on twitter

WEITERE NACHRICHTEN

Das könnte dich ebenfalls interessieren:

Diese Webseite Verwendet Cookies.

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.